Willkommen in Rheindorf

Stadtführer

Straßen

Whoiswho

Gaststätten

Denkmäler

Links

Termine

Geschichte

Hotels

Gästebuch

E-Card

Postkarten (alt und neu)
Rheindorf wurde am 01.04.1930 Gründungsstadtteil der zusammen mit der Stadt Wiesdorf (Wiesdorf, Bürrig, Küppersteg und Manfort) und den Gemeinden Schlebusch (Schlebusch und heutiges Alkenrath und Waldsiedlung) sowie Steinbüchel Gründer der neuen Stadt Leverkusen.
Eine Schienenverbindung in die restliche Stadt gab es damals mangels Rheindorfer Bahnhof noch nicht. Erst mit dem Bau der S-Bahn wurde auch die S-Bahn-Haltestelle Leverkusen Rheindorf errichtet. Es gab allerdings die Kleinbahn über das bei der nächsten Gebietsreform 1975 gelangte Hitdorf, Monheim nach Langenfeld. Wollte man zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Auto in die südlichen Stadtteile des neuen Leverkusens gelangen so mußte man den Umweg über die damalige Kreisstadt Opladen oder die heute denkmalgeschützte Schiffsbrücke in der damaligen Wuppermündung nehmen.


Nachrichtenübersicht Rheindorf:
  -> Geschwindigkeitskontrollen in der kommenden Woche
  -> Filmvorführung: Seefeuer
  -> Geschwindigkeitskontrollen in der kommenden Woche
  -> CDU-Landtagsfraktion ernennt Rüdiger Scholz zum Beauftragten für Vertriebene, Aussiedler und deutsche Minderheiten
  -> Geschwindigkeitskontrollen in dieser Woche
Stadtteil-Foto
Alkenrath, Bürrig, Berg. Neukirchen, Hitdorf, Küppersteg, Lützenkirchen, Manfort, Opladen, Quettingen, Rheindorf, Schlebusch, Waldsiedlung, Steinbüchel, Wiesdorf
Leverkusen Hauptseite     Impressum     Anmerkungen