Leverkusen Leverkusener Logo: Stadtplan
Denkmäler + Stadtführer Straßen + Häuser Hotel / Magazin who's who
Nachrichtenübersicht rss-feed

->Tunnel-statt-Stelze-Demo
Auf dem gut gefüllten Rathaus-Vorplatz konnten bei kaltem aber trockenen Wetter konntem knapp tausend Leverkusener (andere Schätzungen 1500 [Stadtanzeiger und Büro Nowak] bzw. 2.000 [Rheinische Post]) der von Peter Westmeier ( ...

->Klares Bekenntnis zum Tunnel und zum Schutz der Arbeitsplätze in Leverkusen
Unter dem Motto „Tunnel statt Stelze“ demonstrierten rund 1500 Leverkusener am 13. Februar 2016 für die Tunnellösung für die A1 in Küppersteg. Bei der von der LIV (Leverkusener Initiativen für Verkehrsplanung) organisierten Demo auf dem Wiesdorfer Rathausvorplatz sprach auch der CDU-Bundestag ...

->Die Elfen auf der Fuchsjad - Berlin nach Remis in Leipzig obenauf
Nach einer zehntägigen Spielpause kehren die Leverkusener Werkselfen am Samstag in den Bundesliga-Alltag zurück. Das Gastspiel bei den Berliner Spreefüxxen ist ein echter Härtetest für das Team von Cheftrainerin Renate Wolf. "Das wird wahrlich kein Spaziergang für uns", sagt Wolf denn auch, wohlwissend, dass Berlin durch das mehr als überraschende Remis beim Titelfavoriten ...

->Geschwindigkeitskontrollen in der nächsten Woche
In der kommenden Woche finden u.a. an folgenden Stellen Geschwindigkeitskontrollen statt DatumMessstellenMo., 15.02.16Alexanderstr.An der LichtenburgAuf`m Berg ...

->Currenta hilft den Helfern
Zehnmal 1.500 Euro. Damit unterstützt Currenta ehrenamtliche Organisationen, die per Belegschaftsvotum als besonders unterstützungswürdig ausgewählt wurden. Vertreter der zehn Gewinner-Institutionen und die Mitarbeiter, die sie vorgeschlagen hatten, kamen nun im Chempark zusammen. „Mit dieser Aktion wollen wir die Arbeit der Ehrenamtlichen in der Nachbarschaft unserer Standorte unterstützen“, erklärt Dr. ...
Tunnel statt Stelze


Die 11 nächsten Termine:
15.02. 14:30 Landsmannschaft Schlesien Kreisgruppe Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
15.02. 19:00 Workshop: Startklar für den Gemüsegarten
16.02. 14:30 Kunstgenuss. Führung im Museum Morsbroich, Aufschlussreiche Räume
16.02. 14:30 Das Tanzcafé 65 PLUS
16.02. 17:00 Tag der offen Tür in der Flüchtlingsunterkunft Felderstraße
16.02. 19:00 ADFC-Radler-Treff und Fahrradberatung
20.02. 19:30 Hereingetanzt!
23.02. 14:00 Opladen tanzt!
23.02. 14:30 Kunstgenuss. Führung im Museum Morsbroich, Jana Gunstheimer
27.02. 19:30 TuS Rheindorf - TV Strombach II (Handball Landesliga)
01.03. 09:30 ADFC-Fußwanderung


->Neujahrsempfang des Forum Wuxi-Leverkusen
Die ca. zwölf Freunde des Forum Wuxi-Leverkusen um Hiltrud Meier-Engelen trafen sich am Donnerstag abend im Wiesdorfer S Presso, um den Worten von Pater Martin Welling der Steyler Mission zur Lage der Christen in China und unserer Partnerstadt Wuxi zu ...

->Erneut Besucher-Höchstzahlen bei Bürgersprechstunde des Bundestagsabgeordneten Helmut Nowak (CDU)
Nachdem schon im November 2015 die bisher höchste Anzahl von Besucherinnen und Besuchern das Bürgersprechstundenangebot von Helmut Nowak in Köln-Buchforst genutzt hatte, war das auch am 20. Januar 2016 in Leverkusen der Fall. Hauptthemen waren diesmal die Flüchtlingskrise und die Übergriffe durch Männer zumeist aus dem arabischen Raum an Silvester in Köln ...

->Flucht und Trauma: Vortrag und Diskussion
Von öffentlicher Seite (Schule, Kita, Ausländerbehörde…) wird das Traumapotenzial von Migrantenkindern deutlich unterschätzt. Es unser Anliegen, Personen, die in ihrem Berufsalltag auf diese Menschen treffen, zu sensibilisieren. Die Flucht aus dem Heimatland vor Krieg, Folter, Gewalt bedeutet die absolute Entwurzelung aus vertrauten Familienstrukturen, Werte- und Normmustern. Hinzu kommen direkte und indirekte Gewalterlebnisse. Di ...

->Torsten Derr übernimmt Leitung der LANXESS-Tochtergesellschaft Saltigo
Beim Spezialchemie-Konzern LANXESS übernimmt Torsten Derr (46), aktuell Leiter der Vorstands-Initiative „Commercial & Supply Chain Excellence“, ab 1. April 2016 die Leitung der Tochtergesellschaft Saltigo. Der bisherige Leiter Wolfgang Schmitz (62) geht nach 41 Jahren im Konzern in den Ruhestand. „Ich möchte mich im Namen des Vorstands bei Wolfgang S ...

->Keine Autobahn auf BAYER-Giftmülldeponie!
Die Coordination gegen BAYER-Gefahren ruft zur Teilnahme an der morgigen Kundgebung vor dem Leverkusener Rathaus auf. Unter dem Motto „Tunnel statt Stelze“ fordern mehrere Leverkusener Initiativen, die Autobahn A 1 künftig in einem geschlossenen Tunnel durch die Stadt zu führen. Die vom Landesstraßenbetrieb vorgeschlage ...


Bayer 04 - Bayern

->Gemeinschaftsunterkunft Felderstraße wird fertiggestellt
In Kürze wird die zweite städtische Container-Gemeinschaftsunterkunft zur Unterbringung von Flüchtlingen am Standort „Felderstraße“ in Betrieb gehen. Um den Anwohnern in der Nachbarschaft, den dortigen Institutionen sowie den Mitgliedern der Nachbarschaftsinitiative „Willkommen neue Nachbarn“, aber auch interessierten Bürgern die Möglichkeit zu geben, sich einen Eindruck von den Räumlichkeiten zu machen, findet am Dienstag, 16. Februar 2016, 17.00 bi ...

->Winterdienst in der kommenden Nacht
Für das Stadtgebiet Leverkusen wird laut Wetterprognose für die Nacht von Freitag, 12. Februar, auf Samstag, 13. Februar, bei längerem Aufklaren vereinzelt, in höheren Lagen auch stellenweise mit Reifglätte bei Tiefsttemperaturen bis -1 Grad vorhergesagt. Die TBL haben daher die Durchführung nachfolgender Winterdienstmaßnahmen angeordnet: o Durchführen von Kontrollfahrten mit einem Fahrzeug am 13. Februar ab 5:00 Uhr morgens o ...

->Heizung aus, Pulli an
„Es war so warm, ich konnte gar nicht richtig atmen“, berichtete die achtjährige Yaren lächelnd. Sie hatte sich mit ihrem Klassenkameraden, Ozon (7), Iwana (8) und Robert (9) für das Klimaspiel gemeldet. Auf dem Boden kauernd, legte ihnen Meike Schöpf vom NaturGut Ophoven eine graue Decke nach der andern über. Für jede Energieverschwendung, die die Mitschüler aus der Eichhörnchenklasse nannten eine. „Diese Decken symbolisieren das CO2 , das wir ...

->Osterferiencamp: Technik für Grundschulkinder
Unter dem Motto „Spaß an Bildung“ bietet das „zdi-Netzwerk cLEVer“ in den Osterferien ein Technik-Feriencamp für Grundschulkinder an. Von Montag, 21. März, bis Donnerstag, 24. März, ist dabei eine Ganztagsbetreuung der Kinder von 8.00 bis 16.00 Uhr gewährleistet. In der Zeit von 9.00 bis 15.30 Uhr stehen jeweils Spaß und kreatives Arbeiten, insbesondere mit Holz, im Vordergrund. Das zdi-Feriencamp fi ...

->Wann kommt nun die Aufwertung des Umfeldes am `Rheindorfer See`?
Im Zusammenhang mit der bevorstehenden Eröffnung der Flüchtlingsunterkunft an der Felderstraße und der fehlenden Aufwertung des Umfeldes am `Rheindorfer See` erklärt der Rheindorfer CDU-Ratsherr Rüdiger Scholz: „In wenigen Tagen wird die Flüchtlingsunterkunft an der Felderstraße bezogen. Von ...

Wiesdorfer Sonntagszug


->Aktuelle Baustellenübersicht
Die Stadtverwaltung hat heute wieder die aus ihrer Sicht verkehrsrelevanten Baustellen veröffentlicht BaustelleZeitraumMaßnahmeVeranlasserVerkehrsbeschränkungStatusKreuzung Schlebuscher Straße/Borsigstraße in Höhe Aldi12.08.15-30.05.16KanalbauarbeitenTBLDer Verkehr wird durch eine mobile Ampel ...

->OGV-Studienfahrt nach Gotha und Weimar "Die Ernestiner. Eine Dynastie prägt Europa" - 14.bis 16. Mai 2016
Die Thüringer Landesausstellung 2016 in Gotha und Weimar soll die einst so mächtige, heute fast vergessene Herrscherdynastie, die die Geschichte Thüringens, Deutschlands und Europas über 400 Jahre lang gestaltete und prägte: die Ernestiner, wieder in das öffentliche Bewusstsein rücken. An den Originalschauplätzen ernestinischen Wirkens werden das politische, höfische und kulturelle Leben, die Prachtentfaltung vom Spätmittelalter bis weit über den Barock hinaus und die Blüte der Kultur und Forsch ...

->Hohe Auszeichnung für Leverkusen: EHF-Preis für die beste Nachwuchsarbeit
Eine ganz besondere Ehre ist der Handball-Abteilung des TSV Bayer 04 Leverkusen zuteil geworden. Der europäische Handball-Verband EHF hat den Verein für seine beispielhafte Nachwuchsarbeit im weiblichen Bereich der Altersklasse 11 bis 20 Jahre ausgezeichnet. Die EHF würdigt damit den großen Einsatz und die Erfolge der Leverkusener Jugendmannschaften. Die Entscheidung traf die EHF-Exekutive auf ihrer Sitzung im Rahmen der Männer-EM in Krakau. Die offi ...

->Rocking Smidt-Arena: „God save the Queen“ am 09. April um 20.00 Uhr
Am Freitag, den 09. April 2016 gastiert die Q-Revival-Band mit ihrer Queen-Tribute Show „God save the Queen“ in der Smidt-Arena in Leverkusen. Nachdem zuletzt die AC/DC Tribute-Band „Dirty Deeds 79“ die Smidt-Arena im Juni 2015 ordentlich gerockt hat, legt der Sportpark nun mit dem nächsten Highlight nach. Queen ist eine der größten Rockbands aller Zeiten. "W ...

->„Lesen verleiht Flügel“ - Lara und die Langeweilewolke
Unter dem Motto „Lesen verleiht Flügel“ wird an jedem Donnerstag in der Kinderbibliothek vorgelesen. Am Donnerstag, 18. Februar, liest Vorlesepatin Michélé Demel das Bilderbuch „Lara und die Langeweilewolke“ von Vivien Horesch und Elke Broska vor. Lara langweilt sich trotz der Gesellschaft von Herrn Bo, dem sprechenden Holzlöffel. Die Mutter empfiehlt ...

Opladener Rosenmontagszug abgesagt


->„WIR für unsere Stadt“ 2016: Leverkusen putzt sich wieder raus!
Die Tage 17. bis 19. März 2016 sollten sich möglichst alle Leverkusenerinnen und Leverkusener rot im Kalender vormerken: Oberbürgermeister Uwe Richrath und Beigeordneter Markus Märtens laden wieder ein zur großen Reinemach-Aktion in und für Leverkusen. Der Frühjahrsputz geht somit 2016 in die 15. Auflage. Der Spaß an der Aktion teilzunehmen zählt hierbei sicherlich ebenso wie an einer saubere ...

->Mark Gillespie`s Kings of Floyd am 18.03.2016 in der Scala Lerverkusen
Für viele war die Musik von Pink Floyd der Soundtrack ihrer Jugend und steht auch heute noch für ein ganz besonderes Lebensgefühl. Die Klassiker „Dark Side Of The Moon“, „Wish You Were Here“ und „The Wall“ sind zweifelsohne zeitlose Meisterwerke, denen man immer noch – mehr als 40 Jahre später – begeistert zuhört. Mit ihrer großartigen musikalischen Performance bringt die mit den hervorragenden Musikern Mark Gillespie, Lucy Wende, Jürgen Magdziak, Berni Bovens, Bernd Winterschladen, Hans Maahn ...

-> OGV-Tagesfahrt "Kleve" am 23.04.2016
Die Stadt Kleve mit ihrer die Stadtsilhouette prägenden Schwanenburg am unteren Niederrhein an der deutsch-niederländischen Grenze ist Ziel dieser Fahrt. Kleve war Sitz der Grafen und Herzöge von Kleve. Keimzelle der Stadt ist die auf das 10. Jahrhundert zurückgehende Schwanenburg, neben der eine Siedlung entstand. 1092 wird der Name „Cleve“ erstmals urkundlich erwähnt. Seit der Vereinigung des Herzogtums Kleve, des Herzogtums Jülich, des Herzogtums Berg und der Grafschaften Mark und Ravensberg ...

->Plakatwettbewerb „flucht.punkt“
Das Kommunale Bildungsbüro Leverkusen weist auf den Plakatwettbewerb „flucht.punkt“ hin. Dieser ist von der Bildungsstätte Anne Frank ausgeschrieben und wird unter anderem unterstützt von der Bundeszentrale für politische Bildung. Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 13 bis 27 Jahren können als Einzelpersonen oder als Gruppe von maximal drei Personen teilnehmen und ihre Plakatentwürfe im Format A ...

->Longerich rückt für Melchert in die Bezirksvertretung I nach
Der ursprünglich aus dem Listenwahlvorschlag Sozialdemokratische Partei Deutschlands - SPD - am 25.05.2014 in die Bezirksvertretung I gewählte Vertreter, Herr Christian Melchert, hat mit Wirkung vom 31.01.2016 auf das Mandat verzichtet. Aufgrund des Wegzuges des Ersatzbewerbers aus der Stadt Leverkusen ist als Nachfolg ...

->Covestro in Leverkusen entwickelt weltweit einmaliges Abwasser-Aufbereitungsverfahren
Was ein alteingesessener Leverkusener Konzern wie der Werkstoffhersteller Covestro erfindet, weckt auf ganz besondere Weise das Interesse des Bundestagsabgeordneten Helmut Nowak. Schließlich steht der Hauptsitz des vormals als Bayer Material Science bekannten Unternehmens nicht nur im Chempark Leverkusen und damit in der beruflichen Heimat Helmut Nowaks, sondern auch in seiner politischen Heimat, für die er jetzt im Bundestag sitzt und wo er viele Jahre lang Mitglied des Rates, CDU-Kreisvorsitzender und Vorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU war. Eine klare Sache also, dass Helmut Nowak die Inbetriebnahme der Pilotanlage zum Natriumchlorid-Recycling aus Prozessabwässern in Krefeld-Uerdingen besuchte. Das Verfahren entwickelten Leverkusener und Uerdinger Covestro-Kollegen gemeinsam bis zum Pilotmaßstab weiter, nachdem in Leverkusen erste Versuche zur Wiederverwendung von salzhaltigem Abwasser aus der Polycarbonat-Produktion durchgeführt worden waren. Dazu Helmut Nowak: „Es zahlt sich aus, dass einer von 15 Mitarbeitern bei Covestro in der Forschung tätig ist. Rund 1000 Forscher arbeiten permanent an neuen Verfahren, Techniken und Produkten, was Covestro zu einem hoch innovationskräftigen Konzern macht. Politik muss solche Potenziale unterstützen – und das nicht nur in Leverkusen, sondern in ganz Deutschland.“ Im Gespräch mit Dr. Markus Steilemann, Vorstand Innovation bei Covestro, erfuhr Helmut Nowak zudem, dass die Förderung von Innovation Teil der Unternehmensphilosophie ist, und die Flankierung von Forschungsvorhaben durch die Politik diese Innovationen vorantreibt. NRW-Standortleiter Dr. Klaus Jäger erklärte dem Abgeordneten, dass die gereinigte Salzlösung in der Chlorproduktion wiederverwendet werde und damit den Grundstoff für die Kunststoffproduktion liefere, was wiederum dem Kreislaufgedanken in der Industrie gerecht werde. Jäger führte aus, dass das die Umwelt entlastet, da 30.000 Tonnen weniger Salz jährlich in den Rhein geleitet und 400.000 Tonnen sogenanntes vollständig entsalztes Wasser eingespart werden, was einer Vermeidung von 6.200 Tonnen CO2-Äquivalenten entspricht. Nicht nur im Umwelt-, auch im Arbeitsschutz gelten besondere Sicherheitsmaßstäbe, die sich in den sehr niedrigen Unfallraten des Unternehmens widerspiegeln. Vor diesem Hintergrund wurde das 3,7 Millionen Euro teure Projekt mit 740.000 Euro aus dem Umweltinnovationsprogramm des Bundesumweltministeriums gefördert, was laut Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks ‚einen Anstoß für etwas Gutes‘ darstellen sollte. Nach dem Besuch erklärte Helmut Nowak: „Ich gratuliere Covestro zur Inbetriebnahme dieser innovativen und umweltschonenden Anlage und freue mich sehr darüber, dass das Pilotprojekt in Leverkusen gestartet wurde. Weiterhin werde ich mich dafür einsetzen, dass Leverkusen als Industriestandort sein Gewicht behält.“
->Kautschuk-Gemeinschaftsunternehmen von LANXESS und Saudi Aramco startet am 1. April 2016 unter dem Namen ARLANXEO
Der Spezialchemie-Konzern LANXESS und Saudi Aramco haben den Namen ihres neuen Gemeinschaftsunternehmens für synthetischen Kautschuk vorgestellt: Das Unternehmen wird ARLANXEO heißen. In den Namen und das Logo fließen Elemente aus den Namen und Logos beider Partner ein. Das Logo wird ergänzt durch den Claim „Performance Elastomers“, der das Produktangebot des neuen Unternehmens herausstellt. Alle zuständigen Kartellbehörden haben die Freigabe für den Zusammenschluss erteilt. Das Gemeinschaftsunternehmen geht damit am 1. April 2016 als ARLANXEO an den Start. „ARLANXEO wird ein starkes Unternehmen zweier starker Partner – das spiegelt sich auch im neuen Namen des Unternehmens wider“, so Matthias Zachert, Vorstandsvorsitzender der LANXESS AG und künftiger Vorsitzender des Gesellschafterausschusses von ARLANXEO. „Wir werden ARLANXEO als neuen und eigenständigen Akteur im globalen Markt für synthetische Kautschuke etablieren. Und wir sind überzeugt: ARLANXEO wird in der Welt des Kautschuks eine starke Marke.“ „Mit dem neuen Namen knüpft ARLANXEO an die Kundenorientierung, Anerkennung und Reputation von Saudi Aramco und LANXESS an, auf die beide Partner sehr stolz sind“, sagte Abdulrahman Al-Wuhaib, Senior Vice President Downstream, Saudi Aramco. Am 22. September 2015 hatten LANXESS und Saudi Aramco eine Vereinbarung zur Gründung eines 50:50-Gemeinschaftsunternehmens für die Entwicklung, Produktion, Vermarktung und den Vertrieb von synthetischem Kautschuk unterzeichnet. Die Kautschuke werden in der globalen Reifenindustrie, in der Automobilproduktion sowie für zahlreiche weitere Anwendungen eingesetzt. ARLANXEO wird seinen Hauptsitz in den Niederlanden haben. In Kürze werden die Partnerunternehmen die Führungsmannschaft für das Gemeinschaftsunternehmen benennen. Die Gremien werden je zur Hälfte mit Vertretern des jeweiligen Partners besetzt sein. Der CEO wird dabei von LANXESS und der CFO von Saudi Aramco gestellt werden. „Mit dem Zusammenschluss des weltweit größten Produzenten von synthetischem Kautschuk und dem weltgrößten integrierten Energiekonzern haben wir die Grundlage für eine nachhaltige und positive Entwicklung von ARLANXEO gelegt“, so Zachert. „Davon profitieren sowohl unsere Kunden als auch die Mitarbeiter von ARLANXEO. Wir freuen uns auf den Start dieser vielversprechenden neuen Partnerschaft.“
->Portugiesischer Generalkonsul Carneiro Mendes zu Besuch im Rathaus
Oberbürgermeister Uwe Richrath begrüßte gestern den portugiesischen Generalkonsul José M. Carneiro Mendes zum Antrittsbesuch im Rathaus. Im Mittelpunkt der rund einstündigen Unterredung standen neben dem gegenseitigen Kennenlernen auch die Themen wirtschaftliche Entwicklung sowie Zuwanderung und Integration. Generalkonsul José M. Carneiro Mendes ist seit September 2015 im Amt und besucht derzeit alle Stadtoberhäupter in seinem Zuständigkeitsbereich. Oberbürgermeister Uwe Richrath lud er zu einem Gegenbesuch nach Düsseldorf ein. „Es war ein anregendes Gespräch und ich freue mich auf eine gute weitere Zusammenarbeit“, erklärte Uwe Richrath.
->Notruf 112 für ganz Europa
Eins, eins, zwo - egal wo! Die Notrufnummer 112 ist in ganz Europa gültig. Da leider immer noch zu wenige Menschen darüber informiert sind, gilt es Jahr für Jahr am morgigen Euronotruftag darauf hinzuweisen. „Die Notrufnummer 112 ist eines der besten ‚EU-Produkte‘ und die einzige europaweite Notrufnummer, unter der man in jedem Land der EU Hilfe bekommt“, erklärt der Europaabgeordneter Axel Voss, der die Städte Köln, Bonn und Leverkusen sowie den Rhein-Sieg und den Rhein-Erft-Kreis vertritt. Mit der 112 kann man den Rettungsdienst mit Notarzt, die Feuerwehr und die Polizei europaweit rufen. In der ganzen EU ist der Notruf ohne Landes- oder Ortsvorwahl wählbar, auch wenn auf einem Mobiltelefon kein Guthaben ist. Der Euronotruf genießt Vorrang in allen Handynetzen und funktioniert, solange überhaupt ein Handynetz verfügbar ist. Er kann natürlich auch an allen Telefonzellen und Festnetztelefonen vorwahlfrei und kostenlos gewählt werden. „Die 112 hat einen echten europäischen Mehrwert, der Leben retten hilft. Die Bekanntheit der 112 entspricht bei Weitem nicht ihrer Bedeutung“, unterstreicht Voss. Eingeführt wurde die europaweite Notrufnummer 112 im Jahr 1991 auf Vorschlag der EU-Kommission und gilt nun in allen EU-Mitgliedsstaaten sowie in Lichtenstein, Norwegen und der Schweiz.
->Erster Weltkrieg: Doppelausstellung in der Stadtbibliothek
Vom 18. Februar bis 26. März präsentiert die Stadtbibliothek Leverkusen gleichzeitig zwei Ausstellungen, die sich thematisch ergänzen: Verdun 1916 Die Schlacht um Verdun vom 21.02.1916 bis 20.12.1916 im Nordosten Frankreichs gehört zu den verlustreichsten Schlachten im Ersten Weltkrieg. Divisionen des Deutschen Reiches und Frankreichs standen sich in einem 10-monatigen grauenvollen und ergebnislosen Stellungskrieg gegenüber. In der größten Materialschlacht der Kriegsgeschichte - auch die Soldaten galten als Material, als Menschenmaterial - verloren rund 800.000 Menschen ihr Leben (lt. Wikipedia 317.000 Gefallene). Die „Hölle von Verdun“ wurde zum Symbol für die Sinnlosigkeit des Krieges. Darius Andruszkiewicz historisches Interesse gilt seit über 25 Jahren dem Ersten Weltkrieg, und besonders der Schlacht von Verdun. Für die Ausstellung Verdun 1916 hat er zahlreiche Exponate aus seinem privaten Archiv zusammengestellt. Frauen in der Fotografie während des Krieges 1914 - 1918 Parallel zu „Verdun 1916“ lenkt Anna Czempik den Blick auf die Frauen in der Zeit des Ersten Weltkrieges. Sie bewahrt und variiert mit ihrer Malerei alte Fotografien und gibt einen Eindruck davon wieder, wie Frauen damals gelebt haben, „welche Rollen sie erfüllen mussten, während die Männer in diesem unsinnigen, ergebnislosen Krieg kämpften“. Beide, Anna Czempik und Darius Andruszkiewicz, stammen aus Polen, leben aber bereits seit mehr als zwei Jahrzehnten in Leverkusen. Beide sind aktiv im Opladener Geschichtsverein, bei arteLEV und im Integrationsrat der Stadt Leverkusen. Zur Vernissage am 18. Februar um 17.30 Uhr lädt die Stadtbibliothek alle Interessierten herzlich ein. Die Ausstellungen können vom 18. Februar bis 26. März zu den Öffnungszeiten der Hauptstelle der Stadtbibliothek besichtigt werden: Di - Fr. 11.00 – 18.00 Uhr Sa: 11.00 – 14.00 Uhr Ort: Hauptstelle der Stadtbibliothek in Wiesdorf, Fr.-Ebert-Platz 3d. Der Zugang zur Bibliothek befindet sich in der Rathausgalerie. Darius Andruszkiewicz Geb. 1964 Breslau Ausbildung: Höhere Landbauschule, Dip. Staatlich geprüfter Landwirt für Versuchswesen . Lebt sei 1988 in Leverkusen Mit der Geschichte des Ersten Weltkrieges beschäftigt er sich seit über 30 Jahren, sammelt Dokumente und Gegenstände aus dieser Zeit, fotografiert die mit dem Ersten Weltkrieg verbundenden Orte in Frankreich, Belgien und Polen. Er ist aktives Mitglied der ,,Vereinigung der Freunde von alten Waffen und Uniformen“ ( Association des Amis des armes et Uniformes Anciens) in Breslau sowie des ,, Vereins der Freunde alter Militaria Polens“ in Warschau und unterhält zahlreiche Kontakte zu Historikern und Sammlern in ganz Europa. Mitglied Opladener Geschichtsverein, Integrationsrat, Fotograf bei der arteLEV. Darius Andruszkiewicz ist Mitautor etlicher Publikationen und Ausstellungen und Expert für Heereskunde und Militärgeschichte des Ersten Weltkrieges. Sammel- und Interessenschwerpunkte: Tannenbergschlacht, Verdun, Gaskrieg, Archivmaterial über Fritz Haber, Ostfront 1914-1915 Anna Czempik Geb. in Oppeln, Polen 1971 Ausbildungen: Kunstgewerbe-Schule Oppeln, Dipl.-Technikerin für Bildende Künste, Dipl.-Montessori Pädagogin Lebt seit 1994 in Leverkusen Mitglied : arteLEV, Kultur-Kreis, Opladener Geschichtsverein, Integrationsrat in Leverkusen, die - artler in Bergisch Gladbach Ausstellungen: 2011 Auszeichnung Fotowettbewerb Suippes/Frankreich 2011-2014 Gruppenausstellungen mit arteLEV, Kunstnacht 2012 Kunst im Luminaden Leverkusen ,, Frühlingsausstellung“ CBT Bergisch Gladbach Bilderausstellung mit Kultur-Kreis Leverkusen Galerieausstellung Quettingen Leverkusen 2013 Kultur-Kreis AWO Opladen Bilderausstellung Wiesdorf Leverkusen Kulturmeile Köln Stammheim Gruppenausstellung mit arteLEV, Schloss Morsbroich Artenvielfalt Solingen 2014 Art Gallery/ Radisson Blu Hotel Amsterdam Einzelausstellung Stadtbibliothek Leverkusen 2014/ 2015 Villeneuve d’Ascq Frankreich 2015 ,,…und aus Wort wurde Bild” Stadtbibliothek Leverkusen ,, Kunst trifft Stadtgeschichte“ Villa Römer Opladen ,, Wie, Weib, Gesang“ Leverkusen Sparda Bank Opladen Live Art mit Kultur-Kreis Leverkusen ,, Charaktere“ Stadtbibliothek Leverkusen ,, Bild- er- Finder“ CBT Bergisch Gladbach ,, Frauen in der Fotografie 1914-1918“ Warschau Zitadelle Polen

Weitere Nachrichten