Leverkusen Leverkusener Logo: Stadtplan
Denkmäler + Stadtführer Straßen + Häuser Hotel who's who
Nachrichtenübersicht rss-feed

->Geschwindigkeitskontrollen in der nächsten Woche
In der kommenden Woche finden u.a. an folgenden Stellen Geschwindigkeitskontrollen statt:DatumMessstellenMo., 27.02.17RosenmontagDi., 28.02.17Atzlenbacher Str.Burscheider Str. ...

->Wiesdorfer Karnevalszug
Auch heute konnten die Narren ihren Zug bei fast frühlingshaften Temperaten in Wiesdorf genießen. Inhaltlich ging es u.a. um die leeren Kassen, Brösel-Brücke und die vor der Schließung stehende evangelische Kirche Scharnhorststr. Die Dhünnveilchen schickten einen Wagen ins ...

->Leverkusener Trio pulverisiert deutschen Rekord
Die Frauen des TSV Bayer 04 Leverkusen haben am Sonntag in Sindelfingen den deutschen Hallen-Rekord über 3 mal 800 Meter förmlich pulverisiert. Carolin Walter, Sarah Schmidt und Konstanze Klosterhalfen verbesserten die alte Bestmarke um knapp sechs Sekunden auf 6:16,25 Minuten. Damit holte das Trio deutlich den Deutschen Meistertitel. Sichtlich euphorisiert durch das eine Woche zuvor in Leipzig erkämpfte DM-Silber über 400 Meter und die daraus resultierende Nominierung für die Hallen-EM lief Ca ...

->Rückblick und Preisträger 2017 Schlebuscher „Schull- un Veedelszoch“
Zunächst das Resümee zu Weiberfastnacht, dass nach Einschätzung der beteiligten Stellen nicht so negativ ausfiel wie in früheren Jahren, aber bezogen auf alkoholisierte Jugendliche erneut unerfreuliche Zustände brachte. Das Glasverbot hat seinen Zweck gut erfüllt, leider aber nicht den übermäßigen Alkoholkonsum junger Leute verhindert. Durch die starke Präsenz der Polizei rund um den ...

->Karnevalszug in Schlebusch
Die Jecken, unter ihnen Oberbürgermeister Uwe Richrath auf dem Wagen des SSV Alkenrath und der trompetende Bürgermeister Bernhard Marewski, genossen auch beim zweiten Leverkusener Zug das windstille, trockene Wetter. Die Erweiterung des Zugwegs um die Felix-von-Roll-Str. und die ...
Wiesdorfer Zug


Die 11 nächsten Termine:
27.02. Rosenmontag (Zug in Opladen)
28.02. 14:30 Kunstgenuss in der Ausstellung
28.02. 15:00 Landsmannschaft Siebenbürger Sachsen Leverkusen - Treffen des Seniorenkreis
01.03. Aschermittwoch
04.03. 20:00 DAS WETTER VON MORGEN - Kabarett, Poetry, Musik & Cartoons
05.03. 15:00 FC Leverkusen - SV Eintracht Hohkeppel (Bezirksliga)
06.03. 14:00 Landsmannschaft Pommern Kreisgruppe Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
08.03. Internationaler Frauentag
08.03. 14:30 Landsmannschaft Ost- und Westpreußen Leverkusen - Treffen der Frauengruppe
08.03. 19:00 Offenes Bauern-Blitzturnier 2016/2017 beim Schachverein Fideler Bauer
14.03. 14:30 Kunstgenuss in der Ausstellung


->U20-DM: Bo Kanda Lita Baehre überragend / Jennifer Montag Deutsche Vize-Meisterin
Stabhochspringer Bo Kanda Lita Baehre vom TSV Bayer 04 Leverkusen hat am Samstag bei den Deutschen U20-Hallenmeisterschaften mit Winterwurf in Sindelfingen seinen Vorjahrestitel ebenso erfolgreich wie eindrucksvoll verteidigt – und seinen Hausrekord auf 5,50 Meter geschraubt. Für eine Riesen-Überraschung sorgte seine Klubkollegin Jennifer Montag, die in persönlicher Bestzeit Silber erkämpfte. Ronja S ...

->Nowak bei der WFL
Breitbandausbau, Gründerberatung, Flächenvermittlung, „Probierwerk“ – die Arbeit der Wirtschaftsförderung Leverkusen GmbH (WfL) rund um Geschäftsführer Dr. Frank Obermaier ist vielfältig und interessant. Und sie braucht die Zusammenarbeit mit politischen Entscheidern. Das nahmen Helmut Nowak und der Leverkusener CDU-Vize-Vorsitzende und MIT-Chef Dr. Dr. Jörg Ferber Anfang Februar zum Anlass für einen lohnenden Besuch. Wi ...

->Hitdorfer Karnevalszug
Trockenes windstilles Wetter ließ die Hitdorfer Jecken Ihren Zug genießen. Zugaufstellung 1 Polizei 2 Zugleitung 3 Bezirksvorsteherin Regina Sidiropulos 4 Hetdörper Dreigestirn 2015/2016 5 1. Langenfelder Fanfarencorps 6 Kanone der HMJ 7 Jugendtanzga ...

->St. Patrick`s Festival der Irlandfreunde Leverkusen e.V.
Am 17. März 2017 feiert ganz Irland und die weltweite irische Diaspora ihren Nationalfeiertag. Da wird in Chicago schon mal ein Fluss grün gefärbt und überall auf der Welt gibt es St. Patrick`s Umzüge. Auch die Irlandfreunde Leverkusen feiern natürlich den St. Patrick`s Day wie jedes Jahr mit einem kleinen Festival mit sehr vielen irischen Konzerten im Notenschlüssel. Zudem kooperiert der Verein wieder mit dem Kommunalen Kino und zeigt mit „Sing Street“ und „Am Sonntag bist Du tot – Calvery“ ...

->PS-Auslosung: Unerwarteter Geldsegen für Sparkassenkundin
Das „PS-Sparen und Gewinnen“ der rheinischen Sparkassen ist seit über 50 Jahren sehr beliebt. Es kombiniert das Sparen mit der Chance auf attraktive Geldgewinne (bis zu 250.000 Euro Einzelgewinn) durch die Teilnahme an einer Lotterie. Das einzelne Los kostet 5 Euro. 4 Euro davon werden gespart. Der andere Euro geht in die Lotterie. Mit einem Teil des Lotterieeinsatzes – rund 220.000 Euro jährlich – unterstützt die Sparkasse viele verschiedene gemeinnützige Institutionen und Vereine in Leverkus ...


Mainz - Bayer 04

->Prinz Peter III. besuchte das Nachbarschaftsbüro Chempunkt
Närrischer Besuch im Chempunkt: Zu Beginn des diesjährigen Straßenkarnevals kam der Leverkusener Karnevalsprinz Peter III., im bürgerlichen Leben: Peter Rösgen, in das bunt geschmückte Nachbarschaftsbüro des Chempark in der Leverkusener Innenstadt. Bei einer deftigen Gulaschsuppe stärkten sich Seine Tollität und ...

->A542: Auffahrt Immigrath wird gesperrt
Ab Montag (6.3.) wird in der Anschlussstelle Immigrath die Auffahrt in Fahrtrichtung Monheim erneut und voraussichtlich zwei Wochen lang gesperrt. Die Fahrbahnen der Anschlussstelle und der dort sanierten Brücke werden asphaltiert. Anschließend soll die gesamte Anschlussstelle in Fahrtrichtung Monheim wieder freigegeben werden. Witterungsbedingt kann sich die Sperrung allerdings noch verlängern. Durch die Verzögerungen bei der Brückensanierung kann der ursprünglich vorgesehene Fertigstellungster ...

->Auftakt des Straßenkarnevals - Polizei Köln zieht erste Bilanz
Die Polizei war mit etwa 2200 Einsatzkräften in Köln und Leverkusen zu Karneval vor Ort und sorgte durch sichtbare Präsenz und niedrigschwelliges, konsequentes Einschreiten für Sicherheit. Straftäter und aggressive Betrunkene wurden frühzeitig aus dem Verkehr gezogen und mit Platzverweisen belegt. In Leverkusen griff ein Mann einer jungen Frau in den Schritt, als diese von ihrem Freund auf den Schultern getragen wurde. Die Polizei hat hier ebenso Ermittlungen w ...

->„Lesen verleiht Flügel“ - Billy und der Bösewicht
Unter dem Motto „Lesen verleiht Flügel“ wird an jedem Donnerstag in der Kinderbibliothek vorgelesen. Am Donnerstag, 2. März, liest Vorlesepatin Michélé Demel das Bilderbuch „Billy und der Bösewicht“ von Catharina Valckx vor. Ein gefährlicher Bösewicht klaut den Kaninchen ihren gesamten Möhrenvorrat. Billy, der kleine Hamster, und sein Freund Hans-Peter, d ...

->Der Rathaus-Schlüssel ist verloren
Oberbürgermeister Uwe Richrath nutzte seine mehr als faire Chance bei der Verteidigung des Rathausschlüssels in den Luminaden nicht. Richrath, der bei den Handballern des TuS82 Opladen spielt, mußte beim Siebenmeter-Werfen mehrfach als Torwart hinter sich greifen und "durfte" anschließend das Fliegenfänger-Trikot tragen. Hier der Dialog: "OB: Leev Jecke ...

Karnevalszug in Hitdorf


->Karnevals-Alternative – Werkselfen empfangen am Sonntagnachmittag die TuS Metzingen
Bereits zum dritten Mal treffen die Werkselfen in der Saison 2016/2017 auf die TuS Metzingen. Am Sonntagnachmittag (16 Uhr, Ostermann-Arena) kommt es in der Handball-Bundesliga zum Rückspiel zwischen den Werkselfen und den TuSsies. Unter der Woche musste Renate Wolf nicht nur auf die erkrankten Spielerinnen Vanessa Fehr und Kim Berndt, sondern auch auf ...

->TSV-Quartett bei Hallen-EM
Vier Leistungsträger vom TSV Bayer 04 Leverkusen sind in die deutsche Nationalmannschaft berufen worden, die am ersten März-Wochenende bei den Hallen-Europameisterschaften in Belgrad antritt. Nach ihrem Parforceritt bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig, wo sie als 1.500-Meter-Siegerin mit 4:04,91 Minuten und neuem deutschen U23-Rekord glänzte, hofft Konstanze Klosterhalfen nun auch in ...

->PIRATEN fordern Gewaltprävention in Leverkusener Gemeinschaftseinrichtungen
Wiederholt ist es in Leverkusen zu Vorfällen gekommen, bei denen inakzeptable Übergriffe durch Betreuer Schutzbefohlenen gegenüber stattgefunden haben. Die Piraten fordern die Stadtverwaltung auf, geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um derlei künftig zu verhindern. Gemeinschaftseinrichtungen der Jugend- und Eingliederungshilfe in Leverkusen müssen Konzepte zur Gewaltprävention vorlegen. Pirat Oliver Din ...

->Parlamentarisches Patenschafts-Programm
Im August 2016 trat die von Helmut Nowak MdB im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) ausgewählte Schülerin Paula Behnke ihr einjähriges USA-Stipendium an. Nun steht ihre Nachfolgerin fest: die ebenfalls aus Leverkusen stammende junge Berufstätige Nicole Peckhaus. Gute Nachrichten aus den USA Paula Behnke berichtet von Ihren PPP-Erlebnissen der vergangenen Wochen in Houston / Texas: „Den Jahreswechsel habe ich ...

->„Heiße Eisen“ bei der U20-DM
22 Athletinnen und Athleten umfasst das Aufgebot, mit dem der TSV Bayer 04 Leverkusen am Wochenende (25./26. Februar) bei der deutschen U20-Hallenmeisterschaft mit Winterwurf in Sindelfingen antritt, darunter einige „heiße Eisen“. Hinzu kommen gleich drei Frauen-Trios, die parallel in der 3 mal 800-Meter-Staffel antreten. Das A-Team kämpft als Titelverteidiger erneut aussichtsreich um den Deutschen Meistertitel. Eine Woche nach ihrem Parforceritt be ...

Karnevalszug Schlebusch


->Container-Unterkunft Heinrich-Claes-Straße wird eröffnet
Im Sommer 2015 hat der Rat die Einrichtung einer Gemeinschaftsunterkunft in Containerbauweise am Standort Heinrich-Claes-Straße beschlossen. Im März 2016 begannen die ersten Baumaßnahmen, im Dezember 2016 wurde die Anlage fertiggestellt. Die ersten Personen werden voraussichtlich nach Karneval einziehen. Oberbürgermeister Uwe Richrath und Sozialdezernent ...

->Auf den Spuren der Reformation" vom 17. bis 21. Mai 2017
2017 jährt sich der luthersche Thesenanschlag zum 500. Mal. Im Jubiläumsjahr finden gleich drei große, thematisch aufeinander abgestimmte nationale Sonderausstellungen in Berlin, Eisenach und Wittenberg statt, die wir bei dieser Reise besuchen werden. Besichtigungen des Elternhauses, des Geburtshauses sowie des Sterbehauses des Reformators im Mansfelder Land runden diese Reise ab. Veranstaltungszeitraum: Mittwoch, 17. Mai bis Sonntag, 21. Mai 2017 Abfahrt: 07:15 Uhr ...

->Weiteres Rekordjahr für Bayer - Übernahme von Monsanto auf gutem Weg
Das Jahr 2016 war für Bayer strategisch und operativ sehr erfolgreich. "Mit unserer operativen Performance haben wir ein neues Rekordniveau erreicht - und auch bei der vereinbarten Übernahme von Monsanto kommen wir gut voran", sagte Vorstandsvorsitzender Werner Baumann am Mittwoch auf der Bilanz-Pressekonferenz in Leverkusen. Pharmaceuticals konnte erneut mit erfreulichen Umsatz- und Ergebnissteigeru ...

->Mehrstämmige Eiche in Ropenstall: Auch Sicherungsmaßnahmen hätten nichts genützt
Dass die Fällung der großen Eiche in Ropenstall nötig war, wird immer wieder bezweifelt. Die auf den Betriebshof der Technischen Betriebe Leverkusen zwischengelagerten Stammteile der aus drei Bäumen zusammengewachsenen Eiche lassen jedoch sichtbare Baumschäden erkennen. Vor allem dort wo die Stämme zusammentrafen, hat sich ein Pilz angesiedelt, der das Holz zerstört. Bei der Ropenstaller Eiche handelte es sich um einen Baum mit mehreren einzelnen Stämmen, die an einem Punkt am Boden zusammen ...

->Nachbarschaftsbüro Leverkusen empfängt Ossi-Dreigestirn
Hoher närrischer Besuch im Nachbarschaftsbüro des Chempark Leverkusen – und dann auch noch mit einer Premiere. Das Dreigestirn aus Prinz Tilo Wagner (2.v.r.), Jungfrau Andreas Panser (3.v.r.) und Bauer Rico Kanefke (r.) kommt zwar von der Interessengemeinschaft „Jecke Lück“ aus dem bergischen Odenthal. Ihre Heimat haben die drei allerdings alle im Osten Deutschlands. Stilecht – und erstmals in der Geschichte ...

->Verwaltungsgebäude Miselohestraße an Weiberfastnacht geschlossen
Da die meisten Abteilungen der Fachbereiche Recht und Ordnung, Soziales sowie Liegenschaften an Weiberfastnacht (23. Februar) nicht besetzt sind, wurde kurzfristig entschieden, das gesamte Verwaltungsgebäude Miselohestraße an Weiberfastnacht ebenso wie an Rosenmontag für den Publikumsverkehr zu schließen. Entsprechend entfallen die Öffnungszeiten der Bußgeldstelle von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr. Ein entsprechendes Hinweisschild wird am Eingang darauf hinweisen.
->Italienischer Abend in der Stadtbibliothek mit Lesemarathon und Vernissage
Vor einem Jahr starb mit 84 Jahren Umberto Eco, einer der erfolgreichsten Schriftsteller Italiens. Vor allem durch seinen Roman „Der Name der Rose“ erlangte er Weltruhm. Am 2. März werden viele Deutsch-Italienische Gesellschaften in ganz Deutschland zur Ehre Ecos aus dessen Werken lesen. Dieser „Lesemarathon“ steht unter der Schirmherrschaft der Italienischen Botschaft in Berlin und findet mit freundlicher Unterstützung der Verlage Carl Hanser (München), Bompiani sowie La Nave di Teseo (Mailand) und Harvard University Press (Harvard) statt. In Zusammenarbeit mit der VDIG (Vereinigung Deutsch-Italienischer Kulturgesellschaften e. V.) und der Deutsch-Italienischen Gesellschaft Leverkusen e. V. startet der Leverkusener Teil des Lesemarathons 2017 am 2. März um 19.00 Uhr in der Hauptstelle der Stadtbibliothek Leverkusen. Weitere italienische Momente bietet die Eröffnung der Ausstellung „Grenzenlos“ mit Werken von Antonia Murgia Friesdorf, Leverkusener Künstlerin mit sardischen Wurzeln, um 18.30 Uhr, eine halbe Stunde vor dem Lesemarathon. Mit einem Glas Wein und italienischem Fingerfood rundet die Deutsch-Italienische Gesellschaft Leverkusen e. V. das Rahmenprogramm ab. Der Eintritt zu diesem nicht alltäglichen Abend ist frei. Der Club bittet jedoch um eine Spende, die einem guten Zweck zugeführt werden wird. Die Ausstellung „Grenzenlos“ kann vom 2. bis 30. März 2017 zu den Öffnungszeiten der Hauptstelle der Stadtbibliothek besichtigt werden: Di - Fr. 11 - 19 Uhr Sa: 11 - 14 Uhr Ort: Hauptstelle der Stadtbibliothek in Wiesdorf, Fr.-Ebert-Platz 3d. Der Zugang zur Bibliothek befindet sich in der Rathausgalerie.
->Stellungnahme von Straßen.NRW zur Ablehnung der „Kombilösung“ eingegangen!
Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen (Straßen.NRW) und zahlreiche Bürgerinitiativen widersprechen sich in ihren Vorstellungen von der Machbarkeit eines langen Tunnels und einer Rheinbrücke in gleicher Breite an der alten Position, der sogenannten „Kombilösung“. Daher hat der Bundestagsabgeordnete Helmut Nowak (CDU) beim Landesbetrieb eine offizielle Stellungnahme zur Ablehnung der vielfach favorisierten Kombilösung gefordert. In der Stellungnahme von Straßen.NRW wurde ihm heute (gemeint ist gestern) mitgeteilt, dass die Kombilösung vorsehe, dass zwischen der Anschlussstelle Köln-Niehl und dem AK Leverkusen ein ca. 6 Kilometer langer Tunnel im Zuge der A1 für den Durchgangsverkehr hergestellt werde. Das Autobahnkreuz Leverkusen A1/A3 und die AS Köln-Niehl werden an den Tunnel angeschlossen. Weiterhin solle die bestehende Rheinbrücke durch einen Neubau in gleicher Lage ersetzt werden. Nach diesen Plänen sei über die neue Rheinbrücke die linksrheinische AS Köln-Niehl mit dem rechtsrheinischen AK Leverkusen-West (A 59 bzw. AS Leverkusen-Zentrum) verbunden. Die verkehrsbedeutsame Verbindung zwischen dem AK Leverkusen-West und dem AK Leverkusen werde dauerhaft unterbrochen. Neben den grundsätzlichen rechtlichen Bedenken, eine Unterbrechung des vorhandenen Autobahnnetzes mit Auswirkungen auf die Verkehrsnetzkonzeption des Bundes vorzunehmen, stehen insbesondere fachliche aber auch wirtschaftliche Aspekte der Kombilösung entgegen. 1. Die Aufhebung der Verkehrsbeziehung zwischen dem AK Leverkusen-West und dem AK Leverkusen im Zuge der A1 führe zu erheblichen Verkehrsverlagerungen u.a. in das städtische Verkehrsnetz. Einzelne Relationen im Leverkusener Stadtgebiet werden mit deutlich über 10.000 Kfz/24h verdrängtem Autobahnverkehr zusätzlich täglich belastet. Zudem komme es zu erheblichen Verkehrsverlagerungen im Raum Leverkusen und Köln mit Auswirkungen auf das gesamte Verkehrsnetz in diesem Ballungsraum. 2. Der in der Kombilösung dargestellte Querverschub der alten Rheinbrücke sei technisch nicht möglich. Um die Kombilösung dennoch zu verwirklichen, müsste zunächst die bestehende Brücke abgebrochen und eine neue Brücke in gleicher Lage hergestellt werden. Für die Bauzeit von mind. 3,5 Jahren wäre die Rheinquerung im Zuge der A1 unterbrochen. Bei einem Neubau in Seitenlage mit späterem Querverschub wären die Eingriffe in die Dhünnaue vergleichbar mit denen der planfestgestellten Variante. 3. Die Gesamtkosten der Kombilösung seien mit über 2,2 Mrd. Euro anzusetzen. Für die planfestgestellte Variante, ergänzt um den Ausbau der A1 bis zu AK Leverkusen inklusive des Ersatzes der Stelze, beliefen sich die Gesamtkosten auf ca. 1,05 Mrd. Euro. Werde statt der „Stelze“ ein Tunnel realisiert, betrügen die Gesamtkosten ca. 1,3 Mrd. Euro. Die Kombilösung sei somit rd. 1 Mrd. Euro teurer. In der Öffentlichkeit werde immer wieder darauf hingewiesen, dass bei der Kombilösung keine Eingriffe in die Dhünnaue erforderlich wären. Dem müsse leider widersprochen werden. Der Bau der neuen Rheinbrücke, ob in gleicher Lage oder seitlich davon, erfordere immer Eingriffe in die Altablagerung. Sei es für die neuen Gründungsbauwerke oder provisorische Verkehrsführungen. Auch die erforderlichen Umbauarbeiten im AK Leverkusen-West seien ohne Eingriffe in die Dhünnaue nicht möglich. Die vorhandenen Bauwerke im Autobahnkreuz seien geschädigt und müssten ersetzt werden. Die hier dargestellten Teilaspekte seien im Planungsprozess umfangreich berücksichtigt worden und führen in der Gesamtabwägung zur Ablehnung der Kombilösung. Helmut Nowak erklärt dazu: „Ich werde die Sicht von Straßen.NRW analysieren und auch die heutige Diskussion zu diesem Thema im Rat der Stadt Leverkusen einbeziehen.“
->Polizei Köln nimmt Diebesbande fest
Die Polizei Köln hat am frühen Dienstagmorgen (21. Februar) zwei Männer (beide 19) festgenommen, die im Verdacht stehen, gemeinschaftlich mehrere Diebstähle aus Taxen und einen Einbruch verübt zu haben. Die Beamten durchsuchten die Wohnungen der Verdächtigen in Köln und Leverkusen sowie von zwei mutmaßlichen Mittäterinnen (17, 20). Bei den Durchsuchungen stellten die Kriminalisten Beweismittel sicher, welches noch ausgewertet werden muss. Anfang Januar richteten die Ermittler des Kriminalkommissariats 74 eine Ermittlungsgruppe ein. Intensive Ermittlungsarbeit führte die Beamten schnell auf die Spur des Quartetts. Die perfide Vorgehensweise der Täter war dabei immer die gleiche: Zunächst bestellten die Verdächtigen ein Taxi in die Frohnhofstraße (in Köln). Dort warteten bereits die Mittäterinnen und setzten sich in das Fahrzeug. Nachdem der Taxifahrer ihnen mitteilte, dass das Fahrzeug schon bestellt sei, stiegen die Frauen aus und ließen die Autotür einen Spalt offen. Während der Arglose seinen "Gast" suchte, entwendeten die Diebinnen die Wertsachen aus dem Mietwagen. Der stellvertretende Leiter des Kriminalkommissariats 74, Kriminalhauptkommissar Ulrich Linden, zeigte sich nach der Festnahme erleichtert: "Wir haben eine sehr aktive Tätergruppe aus dem Verkehr gezogen. Bereits in der Vergangenheit sind die Haupttäter durch Eigentumsdelikte in Erscheinung getreten." Die beiden Festgenommen werden heute noch einem Haftrichter vorgeführt.
->Bayer will Dividende für 2016 auf 2,70 Euro je Aktie erhöhen
Der Aufsichtsrat der Bayer AG hat in seiner heutigen Sitzung der Empfehlung des Vorstands zugestimmt, der Hauptversammlung am 28. April 2017 für das Geschäftsjahr 2016 die Zahlung einer Dividende von 2,70 (Vorjahr: 2,50) Euro je Aktie vorzuschlagen. "Das Jahr 2016 war für Bayer sehr erfolgreich. Daran wollen wir unsere Aktionäre angemessen beteiligen", erklärte Vorstandsvorsitzender Werner Baumann. Bei 826,95 Millionen dividendenberechtigten Aktien entspricht der Vorschlag einer Ausschüttungssumme von 2,233 (2,067) Milliarden Euro (plus 8,0 Prozent). Der Konzern-Jahresabschluss 2016 wird im Rahmen der Bilanz-Pressekonferenz am 22. Februar 2017 veröffentlicht und erläutert.

Weitere Nachrichten