Stadtplan Leverkusen
08.10.2017 (Quelle: Junge Union)
<< Lange um Punkte gekämpft: DJK gg. Godesberger TV   Basmala – Freund oder Feind >>

JU-Chef Melzig traf Verkehrsminister Dobrindt


Der Leverkusener JU-Vorsitzende Lucas Melzig hat im Rahmen des Deutschlandtags der Jungen Union in Dresden am Wochenende ein Gespräch mit Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt geführt. Inhalt des Gesprächs war das Leverkusener Thema "Tunnel statt Stelze". Melzig warb bei Dobrindt, der zudem neuer CSU-Landesgruppenchef im Bundestag ist, für eine rasche Realisierung der im Stadtrat überparteilich favorisierten Variante der Tunnellösung. Der JU-Chef machte beim Minister ebenfalls nochmal deutlich, welch gravierende Auswirkung eine Verbreitung der Stelze hätte. Das wäre für Leverkusen und seine Bürger eine absolute Katastrophe - vom Stadtbild einerseits und von der Gesundheit der Menschen andererseits. Der Minister war sofort im Thema drin und versicherte, dass dort schnell etwas geschehen muss, berichtet Melzig.
Ich bin davon überzeugt, dass das Thema beim Minister und in der Bundeshauptstadt einen hohen Stellenwert hat und das man nun gemeinsam und vor allem geschlossen hier in Leverkusen weiter für die Tunnelvariante des Stadtrats kämpfen muss, so Melzig abschließend.


Bilder, die sich auf JU-Chef Melzig traf Verkehrsminister Dobrindt beziehen:
07.10.2017: Melzig und Dobrindt

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 08.10.2017 22:10 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter