Stadtplan Leverkusen
21.08.2017 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Zum Fußballspiel nicht mit dem Auto - Bayer 04 Leverkusen gegen TSG 1899 Hoffenheim   Wirtschaftsminister Pinkwart zum Antrittsbesuch bei LANXESS >>

Wahlbenachrichtigungen werden verschickt – Briefwahl hat begonnen


Im Wahlkreis 101 – Leverkusen/Köln IV werben neun Wahlkreisbewerber um die Erststimme, 23 Parteien stehen bei der Zweitstimme zur Wahl

Am Sonntag, 24. September 2017, findet in 109 Stimm- und 26 Briefwahlbezirken Leverkusens die Bundestagswahl statt. Der Kreiswahlausschuss hat festgestellt, dass in Leverkusen acht Parteien (Kürzel: CDU, SPD, GRÜNE, DIE LINKE, FDP, AfD, Die PARTEI, MLPD) sowie der Einzelbewerber Werner („LEV muss leben“) die Voraussetzungen erfüllen, um bezüglich der Erststimme zur Wahl zugelassen zu werden.

In den nächsten Tagen werden die Wahlbenachrichtigungen an die rund 116.600 Wahlberechtigten verschickt. Diese informieren über den Wahltermin und den Ort des jeweiligen Wahllokales. Wer vom 14.08.2017 bis zum 03.09.2017 noch nach Leverkusen zieht und sich hier anmeldet, erhält ein Merkblatt, das auf die Wahlberechtigung vor Ort hinweist.

Die Unterlagen für die Briefwahl können bereits jetzt beantragt werden. Anträge sind auf folgenden Wegen möglich (eine telefonische Antragstellung ist grundsätzlich nicht möglich):

• Per Post: Dazu wird die Rückseite der Benachrichtigungskarte ausgefüllt, unterschrieben und im frankierten Umschlag an das Wahlamt zurückgesandt. Dieses sendet dann die Briefwahlunterlagen zu.
• per E-Mail: wahlen@stadt.leverkusen.de (Bitte geben Sie Ihren Namen, das Geburtsdatum und die Adresse für die Zusendung der Unterlagen an).
• Mobil per QR-Code Scan: Unter Angabe der Daten aus der Wahlbenachrichtigung können mobil per Smartphone Anträge gestellt werden. Nach Eingabe der persönlichen Daten wird der Antrag elektronisch an die Wahlbehörde übermittelt.
• Im Internet unter diesem Link https://www.wahlschein.de/IWS/start.do?mb=5316000. Der Link ist auch unter dem Stichwort „Briefwahl“ auf der Internetseite der Stadt Leverkusen zu finden.
• Persönlich: Ab sofort kann im Bürgerbüro im Rathaus die Briefwahl beantragt und der Stimmzettel direkt an Ort und Stelle ausgefüllt werden, auch wenn die Wahlbenachrichtigungskarte noch nicht vorliegen sollte. Dazu ist jedoch die Vorlage des Personalausweises oder des Reisepasses notwendig. Sofern die Wahlbenachrichtigungskarte bereits vorliegt, wird gebeten, diese bei persönlicher Abholung der Briefwahlunterlagen ebenfalls mitzubringen.

Das Briefwahlbüro hat zu folgenden Zeiten geöffnet:
Montag 8:00 - 16:00 Uhr
Dienstag 8:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch 7:30 - 16:00 Uhr
Donnerstag 9:00 - 18:00 Uhr
Freitag 8:00 - 13:00 Uhr

Am letzten Freitag vor der Wahl, dem 22. September 2017, werden die Öffnungszeiten auf 8:00 - 18:00 Uhr erweitert.

Blinde und sehbehinderte Menschen können kostenlose Wahlhilfen unter der bundesweiten Hotline 01805-666 456 (0,14 €/Min aus dem Festnetz) oder bei den Landesgeschäftsstellen der Blinden- und Sehbehindertenvereine in NRW. anfordern:

Wer nicht selbst ins Bürgerbüro kommen kann, hat die Möglichkeit, beantragte Briefwahlunterlagen von einer Person seines Vertrauens abholen zu lassen. Voraussetzung dafür ist eine schriftliche Vollmacht, die bei der Abholung vorgelegt werden muss. Eine solche ist auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung aufgedruckt. Das Formular steht außerdem als Download unter http://www.leverkusen.de/rathaus-service/politik/wahlen/briefwahl-2017.php zur Verfügung.

109 Wahllokale und 26 Briefwahllokale gibt es in Leverkusen, insgesamt werden ca. 850 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer benötigt. Die Bewerber müssen wahlberechtigt, das heißt deutsche Staatsbürger und am Wahltag mindestens 18 Jahre alt sein und seit dem 24.06.2017 in NRW wohnen. Einsatzorte sind die verschiedenen Wahllokale in der Stadt oder die Briefwahllokale im Rathaus am Fr.-Ebert-Platz in Leverkusen-Wiesdorf.

Noch werden Wahlhelfer gesucht:
Alle Helferinnen und Helfer bekommen für ihre Arbeit eine Aufwandsentschädigung:
• für den Einsatz im Wahllokal (von 07.30 Uhr bis ca. 21.30 Uhr) 40 Euro pro Person
• für den Einsatz im Briefwahllokal (von 14 Uhr bis circa 21.30 Uhr) 35 Euro pro Person

Interessierte Wahlhelfer können sich unter wahlen@stadt.leverkusen.de melden oder wenden sich bitte an:
Frau Schrade unter Tel. 02 14/406-33 32 oder Frau Cöln unter Tel. 02 14/406-33 01


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 21.08.2017 15:25 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter