Stadtplan Leverkusen
23.07.2017 (Quelle: Internet Initiative)
<< Jugend-Kunst-Woche der Jugendkunstgruppen   Table-Talk des Freundeskreises Bracknell-Leverkusen >>

Gleisstück der ehemaligen Schlebuscher Kleinbahn jetzt am Sensenhammer


Gestern Nachmittag wurde auf dem Gelände des Industriemuseum Freudenthaler Sensenhammer in Leverkusen-Schlebusch ein ehemaliges Gleisstück der Schlebuscher Kleinbahn eingeweiht. Das Gleisstück hat Rolf-Dieter Müller im Jahr 2014 entdeckt. Es lagerte am Rand des Geländes der Firma Steglich fast 90 Jahre unter Erdreich. Die damalige Kleinbahn Schlebusch führte seinerzeit am heutigen Betriebsgelände vorbei. Neben der Vorsitzenden des Förderverein Freudenthaler Sensenhammer, Gisela Schäperclaus, sprachen auch Oberbürgermeister Uwe Richrath und Bezirksvorsteher Frank Schönberger im Beisein des Landtagsabgeordneten Rüdiger Scholz ein Grußwort.


3 Bilder, die sich auf Gleisstück der ehemaligen Schlebuscher Kleinbahn jetzt am Sensenhammer beziehen:
22.07.2017: Rüdiger Scholz und Rolf-Dieter Müller
22.07.2017: Kleinbahn-Schienen
22.07.2017: Kleinbahn, Fotos

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 23.07.2017 11:31 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter