Stadtplan Leverkusen
01.04.2007 (Quelle: Polizei)
<< Pekings Oberbürgermeister zu Gast bei Bayer   Handball: Ex-Nationalspielerin Waltraud Fischer feiert 70. Geburtstag >>

Räuber kam auf dem Fahrrad


Gestern (31.03.07) ist in Leverkusen ein 51-Jähriger in der Unterführung des Bahnhofs Schlebusch von einem unbekannten Radfahrer beraubt worden.

Der Leverkusener befand sich gegen 16.10 Uhr auf seinem Heimweg.
Er ging über die Pfeilshoftraße in Richtung Bahnhof, um von dort aus seinen Weg durch die Unterführung fortzusetzen. Noch bevor er den Mossweg erreicht hatte, bemerkte er hinter sich einen Radfahrer. Der Unbekannte hielt unmittelbar neben dem 51-Jährigen an und fragte ihn, ob er zwei Euro habe. Als der Angesprochene verneinte, schubste ihn der Fremde unvermittelt gegen die Wand und riss ihm das Portemonnaie aus der Gesäßtasche. Anschließend stieg der Räuber auf sein älteres Herrenrad und entfernte sich in Richtung Gustav-Heinemannstraße.

Der Geschädigte beschrieb den Täter wie folgt:

- 35 - 40 Jahre alt
- Cirka 175 cm groß
- Schlanke Statur
- Kurze, dunkle Haare
- Vermutlich Osteuropäer
- Bekleidet mit einem beigefarbenem T-Shirt und einer blauen Jeans

Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 14, Tel: 0221/229-0.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 01.04.2007 12:30 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter