Stadtplan Leverkusen
29.07.2005 (Quelle: Polizei)
<< Zum Fußballspiel nicht mit dem Auto   Odo Rumpf demonstriert "Schrottkunst" auf der Gartenschau in Leverkusen >>

An der Ampel aufgefahren


Bei einem Unfall in Schlebusch verletzten sich am Donnerstag zwei Verkehrsteilnehmer.

Am Vormittag fuhr eine 51-jährige Autofahrerin über die Mülheimer Straße und musste an der Rotlicht zeigenden Ampel an der Einmündung Dünnwalder Grenzweg anhalten. Wenige Sekunden später spürte sie einen starken Schlag und ihr Pkw wurde einige Meter nach vorne geschoben.

Ein 41-jähriger Pkw-Fahrer aus Köln war auf den Mercedes der Frau aufgefahren. Er erklärte gegenüber den Beamten, dass das Fahrzeug der Frau an der Ampel angehalten habe, obwohl sie Grünlicht zeigte.

Der Kölner wurde noch vor Ort von einem Notarzt versorgt und musste dann mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht worden. Die 51-Jährige wollte sich zur Behandlung ihrer leichten Verletzungen selbständig zu einem Arzt begeben.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 6.000,-EUR.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter
Letzte Änderung am 08.10.2006 10:47 von leverkusen.