Leverkusener Logo Leverkusen
<< Nowotny, Jens

Sorina Nwachukwu

Nyns, Francis I. >>
geboren: 21.08.1987 (Vater Nigerianer, Mutter Deutsche), Witten

Familienstand: ledig

Besuch des Gymnasiums

Sprinterin
- 2002 LSG Eschweiler
2002 TSV Bayer 04

2004 Hallen-DM-Vierte 4x200 Meter
2006 DM-Dritte 4x100 Meter
2007 Deutsche Meisterin 4x400 m und DM-Dritte 4x100 Meter
2008 Deutsche Hallenmeisterin 4x200 Meter
2008 Teilnehmerin Olympische Spiele Peking (Platz 8)
2009 Deutsche Meisterin 400 Meter
2009 5. Platz Weltmeisterschaften (4*400 Meter)
2011 Deutsche Meisterin 4*400 m
2013 DM-Zweite 4*400 m

1,75 m, 64 kg


Die 20 neuesten News, die sich auf Sorina Nwachukwu beziehen:
01.12.2010: Sorina Nwachukwu – Ein Sonnenkind kommt zurück
15.07.2010: DM-Aus für Sorina Nwachukwu
16.05.2010: Sorina Nwachukwu flott auf den Unterdistanzen unterwegs
27.08.2009: Sorina Nwachukwu für DecaNation nominiert
14.08.2009: Sorina Nwachukwu: „Wir möchten ins Finale“
18.07.2009: U23-EM: Sorina Nwachukwu verliert auf dem Zielstrich Bronze
23.08.2008: Sorina Nwachukwu mit 4x400-Meter-Staffel auf Rang acht
26.05.2008: Sorina Nwachukwu mit satter Steigerung über die Stadionrunde
21.08.2006: U20-WM: 4x400-Meter-Staffel mit Sorina Nwachukwu Sechste
07.12.2004: Wie Sorina Nwachukwu aus der Not eine Tugend machte
15.08.2009: WM: Oeser stark im Hochsprung, Nwachukwu und Esser weiter
13.06.2009: Markus Esser gewinnt in Königs Wusterhausen
07.06.2009: Tschirch kratzt an WM-Norm, Nwachukwu mit Jahresbestzeit
09.05.2005: Deutsche Staffel-Mädels mit Elbe und Nwachukwu nur einmal im Ziel
30.06.2014: Nwachukwu und Stienen stark
18.08.2010: Jennifer Oeser beendet Saison – Sorina Nwachukwu operiert
31.05.2010: Nwachukwu eröffnet in Baunatal die Normjagd
03.08.2009: Robin Schembera erweitert Leverkusener WM-Team auf elf Athleten
19.07.2009: U23-EM: Nwachukwu führt deutsche Staffel am letzten Tag zu Silber
14.06.2009: Robin Schembera gewinnt ISTAF, verpasst aber erneut WM-Norm


Hauptseite     Who's who     Impressum    Datenschutzerklärung    Anmerkungen