Stadtplan Leverkusen
07.10.2010 (Quelle: TSV Bayer 04)

<< Bahnübergang gesperrt   Neun Leverkusener im Top-Team London 2012 >>

Speerwerferin Katharina Molitor mit „Marathondebüt“



Normalerweise ist der Speer das Arbeitsgerät von Katharina Molitor. Doch diesmal schnürte die Deutsche Meisterin vom TSV Bayer 04 Leverkusen beim Köln-Marathon die Laufschuhe und tat dies für einen guten Zweck. Allerdings lief die 26-Jährige nicht die gesamten 42,195 Kilometer alleine, sondern war eine von acht Teilnehmerinnen einer Staffel des Olympiastützpunktes Rheinland (OSP). Für das erfolgreiche Finishen der Mannschaft spendete eine Kölner Brauerei 2000 Euro für an die Aktion „wir helfen“.

Molitor lief die letzten vier Kilometer gemeinsam mit dem Paralympics-Zweiten Heinrich Popow, Behindertensportler des TSV Bayer 04. „Ich hatte schon Respekt vor der Strecke und wusste nicht, wie schnell ich das laufen sollte“, sagte Molitor und fügte hinzu: „Es war sehr cool und ich würde es wieder machen. Und bei dem Tempo traue ich mir auch zehn Kilometer zu.“Auf die Zeit kam es aber nicht an, sondern es ging für die gute Sache nur um das ankommen. Neben Molitor und Popow gehörten die Hockey-Olympiasieger Marion Rodewald, Timo Weß und Jan Marco Montag sowie OSP-Leiter Michael Scharf und Leistungsdiagnostiker Dr. Oliver Bloch zur Staffel. Komplettiert wurde das Team von Moderatorin Angela Knobloch, welche die Aktion zugleich für einen lokalen TV-Sender medial begleitete.

Mehr Informationen gibt es unter www.osp-rheinland.de.
Ein Haus-Icon als Symbol zum Link zur Startseite     Ein Mail-Symbol zum Link zum Kontaktformular     Ein Listen-Symbol zum Link zur Nachrichtenübersicht
Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 24.11.2015 13:57 von leverkusen.