Stadtplan Leverkusen
22.05.2005 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Winter um einen Zentimeter am erneuten Acht-Meter-Sprung vorbei   Floé Kühnert in Saulheim mit 4,10 Metern Zehnte >>

Richard Spiegelburg ärgert sich nach 5,60 Metern in Köln


Beim WM-Testwettkampf der Stabhochspringer in Köln hat sich der Leverkusener WM-Sechste von 2001, Richard Spiegelburg, nach seinem zweiten Platz mit 5,60 Metern geärgert: „Der Sprung über die 60 fühlte sich so gut an, dass ich dachte, da geht noch mehr“, sagte Spiegelburg. Doch an der WM-Norm von 5,75 Meter scheiterte der 27-Jährige dieses Mal noch.

Sieger Tim Lobinger meisterte bei seinem Heimspiel auf dem Sportplatz des ASV Köln diese Höhe. Spiegelburg-Trainer Jörn Elberding sah es gelassen: „Man sieht, dass bei Richard die Form kommt. Ziel des Wettkampfes war, dass wir uns in Form springen. Das ist uns gelungen.“

Nicht ganz so erfolgreich war der Olympia-Sechste Lars Börgeling, der mit Platz fünf und 5,40 Metern vorlieb nehmen musste. Björn Venghaus wurde mit 5,10 Metern Sechster.

Der Olympia-Fünfte Danny Ecker war nicht am Start. Er hatte sich unter der Woche beim Krafttraining an der Nackenmuskulatur verletzt und stand nur als Zuschauer an der Anlage. „Ich bin noch nicht wettkampftauglich gewesen, will aber in der nächsten Woche in Hengelo in den Niederlanden wieder dabei sein.“ Das dortige Grand-Prix-Meeting findet am Sonntag statt.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 23.08.2009 07:25 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet