Stadtplan Leverkusen
02.05.2003 (Quelle: Stadtverwaltung)

<< Eröffnung der Feibadsaison - Außenanlage des CaLevornia bereits geöffnet   LEV liest im CaLevornia >>

Neuansiedlung von TKT Facility Engineering



Im Juli 2003 wird sich die TKT Facility Engineering aus Bergisch Gladbach neu in Leverkusen ansiedeln. Das Unternehmen, das 120 Mitarbeiter mitbringt, wird Mieter im TasteOne im Innovationspark Leverkusen IPL. "Dies ist ein bedeutender Schritt für die weitere Entwicklung des IPL", freut sich Dr. Thomas Robbers, Geschäftsführer der WFL, Wirtschaftsförderung Leverkusen GmbH.

Die WFL hatte die Ansiedlung seit der ersten Anfrage im Januar 2003 intensiv betreut und an die TasteOne GmbH vermittelt. "Hier zeigt sich, dass das Konzept des IPL, technologisch innovative Unternehmen anzusiedeln, und die Bevorratung moderner Büroflächen richtig und wichtig ist", so Robbers weiter. Wäre man am Standort Leverkusen nicht in Vorleistungen gegangen, hätte sich TKT Facility Engineering TKT FE, die nun mehr als 3.500 m2 Fläche mietet, nicht hier ansiedeln können. Durch die gute Zusammenarbeit mit den Investoren des TasteOne führte das Standortgesuch von TKT FE innerhalb von nur drei Monaten zum Erfolg. "Wir haben Leverkusen vor allem aufgrund der hervorragenden Verkehrsanbindung des Innovationsparks gewählt", begründet Bernd Romanski, Geschäftsführer der TKT FE, die Entscheidung. Insbesondere die Nähe zu den Flughäfen Köln Bonn und Düsseldorf, die ICE-Anbindung und die innerstädtische Anbindung durch die Mooswegtrasse seien Leverkusens Vorteile. "Dass wir innerhalb kürzester Zeit unseren Umzug realisieren können, hat ebenfalls für Leverkusen gesprochen", so Romanski weiter. Marktführer im Bereich Technischer Gebäudeausrüstung Die TKT FE ist im Verbund mit M+W Zander deutscher Marktführer auf dem Gebiet der Technischen Gebäudeausrüstung.

Das Leistungsspektrum des technischen Generalunternehmers umfasst Brandschutztechnik, Elektrotechnik, Raumlufttechnik, Wärme- und Kälteversorgung, Gebäudeleit- und Datentechnik, Sanitärtechnik sowie Meß-, Steuer- und Regelungstechnik. Im August 2002 übernahm die M+W Zander Holding AG die Krantz TKT GmbH, die bis dato eine Tochter der Babcock Borsig AG aus Oberhausen war. M+W Zander, die wiederum zur Jenoptik-Gruppe gehört, sicherte nach der Insolvenz der Babcock Borsig AG so 1.350 Arbeitsplätze und baute das eigene Know-how insbesondere in den Bereichen Lüftungs- und Brandschutztechnik weiter aus. TKT FE ist mit ihren Niederlassungen bundesweit vertreten und hat derzeit insgesamt 1.150 Mitarbeiter. Nach Leverkusen wird die ehemalige Zentrale der Krantz TKT sowie die International Division verlegt. Weitere Investitionen geplant Bereits bis zum Dezember 2003 will TKT FE den neuen Standort ausbauen. Weitere Mitarbeiter aus anderen Unternehmensteilen sollen in einen zweiten Bauabschnitt des TasteOne einziehen, den die Investoren der TasteOne GmbH nun errichten. Infos zum Unternehmen unter www.tkt-fe.com.
Ein Haus-Icon als Symbol zum Link zur Startseite     Ein Mail-Symbol zum Link zum Kontaktformular     Ein Listen-Symbol zum Link zur Nachrichtenübersicht
Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 16.03.2018 18:50 von leverkusen.