Stadtplan Leverkusen
21.12.1998 (Quelle: Stadtverwaltung)

<< CDU Rheindorf stellt sich den Fragen der Bürger   Viel Sport, Spaß und Spiel beim "Treffpunkt Bad 2001" >>

Chinandega: Spendensumme nähert sich 100.000 DM-Grenze



Ungebrochen hoch ist die Spendenbereitschaft der Leverkusener Bevölkerung für die Opfer der Unwetterkatastrophe in Leverkusens nicaraguanischer Partnerstadt Chinandega. Diese Erfahrung konnten Mitglieder von Rat und Verwaltung auch am vergangenen Samstag, 19. Dezember, in den Wiesdorfer Luminaden machen.

Mit Sammelbüchsen waren während des Benefizkonzertes von insgesamt fünf Musikschulgruppen u.a. Oberbürgermeister Dr. Walter Mende, Stadtdirektor Dr. Wolfgang Schulze-Olden und die Landtagsabgeordnete Irmgard Mierbach unterwegs. Aktuelle Informationen über die Lage im Katastrophengebiet wurden von Mitgliedern der Nicaragua AG geliefert. Erfreuliches Ergebnis der Sammelaktion:

Es kam innerhalb von drei Stunden der ansehnliche Betrag von rund 2.500 DM zusammen, so daß sich das Spendenaufkommen auf nunmehr 96.000 DM erhöht hat.

Für alle, die die Menschen in Chinadega noch mit Spenden unterstützen wollen, hier noch einmal das Spendenkonto: Konto-Nr. 100 111 533 Sparkasse Leverkusen, Bankleitzahl 375 514 40, Stichwort Nothilfe Chinadega.

Spender erhalten eine steuerlich absetzbare Quittung. Es wird darum gebeten, Name und Anschrift auf dem Einzahlungsbeleg deutlich zu vermerken.
Ein Haus-Icon als Symbol zum Link zur Startseite     Ein Mail-Symbol zum Link zum Kontaktformular     Ein Listen-Symbol zum Link zur Nachrichtenübersicht
Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 18.01.2020 20:06 von leverkusen.