Stadtplan Leverkusen
21.07.2022 (Quelle: Stadtverwaltung)

<< Wechsel im Kartenbüro des Forums   Geschichte im Stadtgebiet: Vortrag über die Geschichte der Villa Wuppermann am 3. August 2022 um 18:30 Uhr >>

„Mach Lev bunter“: Dafür werben Stadt und Currenta gemeinsam



Die Auswirkungen des Klimawandels werden durch die Flutkatastrophe im letzten Jahr und vermehrte Hitzesommer und Dürreperioden auch in Deutschland zunehmend spürbarer. Pflanzen und blühende Gärten leisten vor diesem Hintergrund einen umso größeren Beitrag zum weltweiten Klima und verbessern das Stadtklima vor Ort. Die Stadt Leverkusen und Currenta kooperieren daher bereits seit dem vergangenen Jahr, um Nachhaltigkeitsprojekte in Leverkusen zu fördern. Dazu hat das Unternehmen im vergangenen Jahr 20.000 Euro Sponsoring-Budget für Naturprojekte zur Verfügung gestellt.
 
Angelehnt an die Kampagne „Leverkusen blüht auf“ sollen dadurch mehr Staudenbeete und Blühwiesen entstehen und gleichzeitig vorhandene Schotterflächen verringert werden. Unter der Überschrift „Mach Lev bunter“ hat die Stadt Leverkusen in Zusammenarbeit mit Currenta und der Offenland-Stiftung als eine Maßnahme einen Flyer sowie ein Film produziert, die erklären, wie Schotterflächen in Gärten und Vorgärten begrünt und pflegeleicht gestaltet werden können. Verbunden damit ist auch das Angebot an die Bürgerinnen und Bürger, eine kostenlose Beratung für die Gartenumgestaltung durch eine Landschaftsarchitektin wahrzunehmen. Als weitere Maßnahme wird der Fachbereich Stadtgrün mit den Mitteln des Sponsoring-Budgets zwei neue Staudenbeete links und rechts vor dem Eingang des Elberfelder-Hauses anlegen.
 
„Grünflächen schaffen Abkühlung, lassen Regenwasser versickern, sorgen für bessere Luft und fördern die Artenvielfalt“, so Ulrich Hammer, stellvertretender Leiter des Fachbereichs Stadtgrün. „Aus Sorge vor großem Pflegeaufwand legen dennoch viele Menschen lieber Schottergärten an und verkennen dabei, dass auch Staudengärten pflegeleicht gestaltet werden können. Dank des Engagements von Currenta können wir nun eine Aufklärungskampagne starten, die die Bürgerinnen und Bürger dazu animieren soll, Schottergärten zu begrünen und zum Blühen zu bringen. Gleichzeitig ermöglicht die großzügige finanzielle Unterstützung es der Stadt auch, innerstädtisch weitere Staudenbeete anzulegen.“ 
 
Um die Thematik stärker in der breiten Öffentlichkeit zu verankern, übernimmt Currenta neben der finanziellen Unterstützung der Projekte auch die Verteilung der Flyer an Leverkusener Haushalte. „Nachhaltigkeit und Klimaschutz zählen für Currenta und die Unternehmen im Chempark zu den vorrangigsten Zukunftsthemen“, erläutert Dr. Ulrich Bornewasser, Leiter Politik und Bürgerdialog bei Currenta. „Das beschränkt sich aber nicht nur auf Unternehmensprozesse. Wir wollen auch zur klimafreundlichen Gestaltung unserer Nachbarschaft in Leverkusen beitragen und freuen uns, dass wir mit dem Sponsoring als Multiplikator wirken können. Nachhaltigkeit und Klimaschutz können nur gelingen, wenn alle dauerhaft einen Beitrag dazu leisten. Deshalb werden für unsere finanzielle Unterstützung auch fortsetzen. Auch dieses Jahr stellen wir weitere 20.000 Euro zur Verfügung, die in Absprache mit der Stadt für weitere nachhaltige Projekte eingesetzt werden sollen.“
 
Link zum Film: „Lebensraum Vorgärten – pflegeleicht gestaltet“ - YouTube


Ort aus dem Stadtführer: Chempark
Ein Haus-Icon als Symbol zum Link zur Startseite     Ein Mail-Symbol zum Link zum Kontaktformular     Ein Listen-Symbol zum Link zur Nachrichtenübersicht
Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 21.07.2022 11:00 von autoimporter.