Stadtplan Leverkusen
25.10.2018 (Quelle: Junge Union Leverkusen)
<< Junge Union Leverkusen: Rüdiger Scholz wird Ehrenmitglied der Jungen Union   Keine Wahlkampftrickserei auf Kosten der Gesundheit >>

Junge Union Vorsitzender Lucas Melzig verlässt heute Vorstand der Jungen Union


Melzig führte Junge Union 6 1/2 Jahre von Mai 2012 bis Oktober 2018

Lucas Melzig, seit Mai 2012 Vorsitzender der Jungen Union Leverkusen, stellt sich nach zwei Wiederwahlen 2014 und 2016 am heutigen 25.10.2018 nicht erneut als Vorsitzender der größten jugendpolitischen Organisation in Leverkusen auf.

Dies hatte Melzig bereits freiwillig in interner Runde 2016 angekündigt, um so einen geordneten und reibungslosen Übergang zu ermöglichen. Es wird nun Zeit, dass jemand neues aus der Jungen Union mein Amt fortführt und seine eigenen Ideen einbringt und umsetzt. Melzig möchte deshalb auch nicht mehr dem neuen Vorstand in anderer Funktion angehören. Kluge Ratschläge geben oder sich in die Arbeit des neuen Vorstands einmischen werde ich ganz sicher nicht tun, schreibt Melzig.

Wird mein Rat als ehemaliger Vorsitzender aber gefragt sein, werde ich dies aber sicher gerne im persönlichen Kontakt tun. Alle im Vorstand hätten ein schon über die Politik hinaus freundschaftliches Verhältnis zu einander, das werde mit Sicherheit bestehen bleiben. Das hat mir in den vergangenen Jahren immer besonders geholfen, auch die inhaltlichen Themen voranzutreiben. Auf seine Leistungen kommt Melzig auch zu sprechen:

"- Die JU war jedes Jahr in den Fußgängerzonen unterwegs und hat an Infoständen Anregungen der Bürger entgegengenommen und dann in ihre inhaltliche Arbeit mit eingebaut. Konkret geschah das an zwei inhaltlichen, umfangreichen Themenpapieren auf Klausurtagungen, die in Melzigs Amtszeit umgesetzt worden sind. Konkrete Themen haben wir dann über die CDU durch Anträge in den Stadtrat einfließen lassen. Jüngst die Anträge "Junges Wohnen" und "WLAN in Bussen", die erfolgreich angenommen worden sind, freut sich Melzig

- Die Junge Union nutzte mit der Opladener CDU das Ladenlokal an der Kölner Straße. Hierfür hatte sich Melzig, seit 2013 auch im Vorstand der CDU Leverkusen, stark innerparteilich eingesetzt. Dass das geklappt hat, war ein Glücksfall für die Junge Union. Wir hatten nicht nur unseren eigenen Schriftzug an der Fensterfront, sondern auch eigene Räumlichkeiten. Dort fanden bis zuletzt die Sitzungen des Vorstands statt, da das Gebäude nun abgerissen wurde. Es war eine Anlaufstelle für Bürger und wurde auch rege genutzt. Melzig bestätigt dies auch durch seine regelmäßigen Jugendsprechstunden, die er einmal im Quartal angeboten hat.

- Die Junge Union hat unter meiner Führung zahlreiche Wahlkämpfe der CDU mit gestaltet, manchmal sogar an vorderster Front. Melzig denkt hier an die zahlreichen Aktionsstände, wie beispielsweise dem Fußballradar zurück. Vielleicht nicht alle erfolgreich, aber aus Niederlagen lernt man mehr als nur zu gewinnen, lächelt Melzig heute.

- Auch sozial hat sich die JU unter Melzig stark gemacht: Regelmäßig haben wir an Heiligabend für soziale Einrichtungen gesammelt". Als Beispiele nennt Melzig hier die Lebenshilfe Leverkusen und das Kinderhospiz Olpe. Vor allem jungen und hilfsbedürftigen Menschen möchten wir damit helfen- auch zukünftig. Die Sammlung gibt es seit den 1980er Jahren, also schon Tradition, berichtet Melzig

- Besonders erfreut ist Melzig aber über die rege Unterstützung aus seinem Vorstand. Hier haben wir in den vergangenen Jahren erhebliche Verjüngungen geschafft. Man kann zwar nur bis 35 Jahren Mitglied der Jungen Union sein, aber umso schwerer ist es dann auch gute und engagierte Leute zu finden, die die Arbeit der altersbedingt ausgeschiedenen ersetzen. Für die Kommunalwahl 2020 erhofft sich Melzig, dass viele Kandidaten aus der Reihe der heutigen JU für den Stadtrat oder einer Bezirksvertretung kandidieren können.

Melzig, der die Leverkusener JU auch auf Bezirks- Landes- und Bundesebene als Delegierter vertreten hat, verabschiedete sich auf dem Deutschlandtag 2018 im norddeutschen Kiel von seinen Kollegen aus den überörtlichen Gremien. Da sind schon gute Kontakte und Freundschaften entstanden. Und in der JU sind eben nicht nur Typen aus dem Klischee der Seglerschuhe oder Lauren-Poloshirts vorhanden, sondern ganz normale, junge und politisch engagierte Leute, schmunzelt Melzig.
Nach seinem Ausscheiden als Vorstand bei der Jungen Union werde Melzig sich noch intensiver um seine CDU-Tätigkeit kümmern. Vorsitzender seiner CDU in Quettingen möchte er genauso bleiben wie Fraktionsvorsitzender der CDU im Stadtbezirk II. Da sei immer viel zu tun, aber auch zeitaufwendig. Schließlich gehe es auf solchen Ebenen immer nur um ehrenamtliche Tätigkeiten, neben Job, Studium oder Ausbildung.
Für Melzig gebe es aber auch außerhalb der Politik ein Leben. Sich alleine über die Politik zu definieren, habe ich in der Vergangenheit nicht getan und werde es auch künftig nicht. Karneval und Handball sind zwei von vielen Interessen, die Melzig auch künftig nachgehen möchte.



PDFs, die sich auf diese Meldung beziehen:
17.04.2018: CDU: Förderung Junges Wohnen

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 25.10.2018 16:18 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter