Stadtplan Leverkusen
15.08.2016 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Der Mädchenmerker für das neue Schuljahr ist da   Konstanze Klosterhalfen verpasst das 1500-Meter Finale in Brasilien – trotz guter Leistung >>

Fünf deutsche Meistertitel für die TSV-Mehrkämpfer in Kienbaum


Am vergangenen Wochenende fanden vom 13. bis 14. August die deutschen Mehrkampf-Meisterschaften in Kienbaum statt. Die TSV-Mehrkämpfer und Mehrkämpferinnen präsentierten sich sensationell und räumten zahlreiche Meistertitel ab.
Für den besten Siebenkampf der Frauen sorgte Mareike Arndt. Bei dem Zehnkampf der Männer in der Altersklasse U23 triumphierte Torben Blech mit der besten Punktzahl. Caroline Klein gewann ebenfalls den Siebenkampf bei den Juniorinnen.
Mareike Arndt stieg mit einer guten Zeit von 13,73 Sekunden über 100 Meter Hürden am ersten Wettkampftag ein. Es folgten weitere hervorragende Leistungen. Im Kugelstoßen, sowie beim 200 Meter Sprint sicherte sie sich zahlreiche Punkte für die Gesamtwertung. Ihre Kugel flog auf 14,05 Meter und die halbe Stadionrunde absolvierte sie in 24,45 Sekunden. Nach dem alles entscheidenden 800 Meter Lauf sicherte sich Mareike Arndt, mit persönlicher Bestleistung von 5.765 Punkten den deutschen Mehrkampfmeistertitel.
Torben Blech hat in Kienbaum die meisten Zehnkampf-Punkte eingefahren und legte damit auch den Grundstein für den Team-Erfolg des TSV Bayer 04 Leverkusen. Besonders herausragend war seine Leistung über die 100 Meter. In 10,84 Sekunden sprintete er über die Ziellinie. Aber auch die 4,80 Meter im Stabhochsprung erbrachten ihm viele wichtige Punkte für die Gesamtwertung. Der 21-Jährige steigerte sich auf 7.541 Zähler und gewann den deutschen U23 Mehrkampfmeistertitel. Er stellte ebenfalls bei seinem Saisonhöhepunkt eine neue persönliche Bestleistung auf.
Bei den Frauen in der Altersklasse U23 gab es den nächsten deutschen Mehrkampfmeistertitel für Caroline Klein. Im Siebenkampf erzielte Juniorin Caroline Klein die meisten Punkte in Kienbaum. Schon über die 100 Meter Hürden präsentierte sie sich sehr stark. In einer Zeit von 13,68 Sekunden sprintete sie ins Ziel. Zudem erkämpfte sie sich ein herausragendes Ergebnis im Weitsprung. Mit einer Weite von 6,07 Meter gingen weitere Punkte auf ihr Konto. Die Athletin von Markus Irrgang steigerte sich um 258 auf 5.842 Punkte und stand mit neuer persönlicher Bestleistung auf Platz eins.
Den dritten Rang bei den Junioren holte sich Niklas Ransiek. Er konnte am Ende mit 7.267 Punkten und einer neuen persönlichen Bestleistung sehr zufrieden sein. Trainingskollege Alexander Everts belegte mit einer Gesamtpunktzahl von 7.170 Platz vier.
Der zweite Platz beim Siebenkampf der Frauen ging mit einer Gesamtzahl von 5.430 Punkten an Silvia Mrotzek. Ihre Zwillingsschwester Simone Mrotzek stand nach sieben Disziplinen mit 5.334 Punkten auf Rang vier. Für beide Mehrkämpferinnen war es der letzte Siebenkampf in ihrer Karriere. Sie werden sich jetzt voll und ganz ihrem Arztberuf widmen. Maria-Lisa Michalsky erzielte bei den Juniorinnen den sechsten Platz (4.760 Punkten).
Das Trainergespann mit Axel Berndt, Markus Irrgang und Erik Schneider sind sehr zufrieden mit ihren Schützlingen. Nach zwei erfolgreichen Wettkampftagen gewannen die Mehrkämpfer: Torben Blech, Niklas Ransiek und Alexander Everts (21.978 Punkten), sowie die Mehrkämpferinnen: Caroline Klein, Mareike Arndt und Silvia Mrotzek (17.037 Punkten) mit Abstand die Teamwertung und konnten ihren Saisonhöhepunkt mit insgesamt fünf Titeln krönen.



2 Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
27.05.2018: Mareike Arndt: Hausrekord und EM-Norm
14.01.2018: Prima Premiere für Regional-Hallenmeisterschaften

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 01.05.2017 11:11 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter