Stadtplan Leverkusen
11.11.2015 (Quelle: Stadtverwaltung)

<< Der Grüffelo am bundesweiten Vorlesetag   Geländer am Hitdorfer Hafen wird abgesperrt >>

„Hilfe tut Not e.V.“ spendete 15.000 Euro für Spielgeräte



Der Verein Hilfe tut Not e.V. Leverkusen unterstützt mit seinen regelmäßigen Benefiz-Aktionen bedürftige und kranke Kinder aus Leverkusen. Beim großen Benefizkonzert Ende Oktober zugunsten von Kindern aus Flüchtlingsfamilien kam wieder ein großer Betrag zusammen, den der Verein nochmals großzügig aufgestockt hat. Eine Spendensumme von insgesamt 15.000 Euro stellt der Verein nun für die Ausstattung von Flüchtlingsunterkünften mit Kinderspielgeräten zur Verfügung.

Dieter März, 1. Vorsitzender, und Geschäftsführer Manfred Kafier überreichten den Spendenscheck heute im Rahmen eines Pressetermins an Oberbürgermeister Uwe Richrath, der dem Verein für das Engagement herzlich dankte: „Eine Spende in dieser Größenordnung ist nicht alltäglich. Sie bedeutet eine große konkrete Hilfe für Kinder, die mit ihren Eltern eine lange und gefährliche Flucht hinter sich haben. Wieder unbeschwert spielen zu können, ist sehr wichtig, um das Erlebte zu verarbeiten und sich hier gut einzuleben.“

Gemeinsam mit dem Sozialdezernat wird nun geprüft, an welchen Unterkünften das Geld investiert werden soll.



Bilder, die sich auf „Hilfe tut Not e.V.“ spendete 15.000 Euro für Spielgeräte beziehen:
11.11.2015: Scheckübergabe


Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
14.03.2016: Eine Schaukel für die Kinder im Übergangsheim Sandstraße
Ein Haus-Icon als Symbol zum Link zur Startseite     Ein Mail-Symbol zum Link zum Kontaktformular     Ein Listen-Symbol zum Link zur Nachrichtenübersicht
Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 12.11.2015 01:23 von leverkusen.