Stadtplan Leverkusen
25.05.2015 (Quelle: OGV)
<< Partnerschaftsinitiative traf den Ratiborer Stadtpräsidenten Miroslaw Lenk   WM-Norm für Carlo Paech >>

OGV-Tagesfahrt "Essen: Werdendes Ruhrgebiet – Spätantike und Frühmittelalter an Rhein und Ruhr" am 20.06.2015


Das Ruhrmuseum zeigt in den spektakulären Räumen der Zeche Zollverein eine Präsentation, die an die legendäre Ausstellung „Werdendes Abendland an Rhein und Ruhr“ von 1956 anknüpft. Herausragende Objekte aus in- und ausländischen Museen illustrieren den Weg der Rhein-Ruhrregion von der Spätantike ins Frühe Mittelalter.

Das nächste Ziel ist die Abtei Werden mit ihrer eindrucksvollen Schatzkammer, die Zeugnis der kulturellen Blüte des Mittelalters ist, die in vielerlei Hinsicht auf antike Traditionen zurückgriff. Den Abschluss der Fahrt bildet ein Besuch von Schloss Hugenpoet in Essen-Kettwig, dessen Räume mit mehreren renaissancezeitlichen Prunkkaminen ausgestattet sind. Diese haben sich ursprünglich auf Schloss Horst in Gelsenkirchen befunden. Sie gehörenden zu den bedeutendsten Bildhauerarbeiten der Renaissance im Ruhrgebiet und weit darüber hinaus.

Veranstaltungstermin: Samstag, den 20.06.2015
Abfahrt: 08:30 Uhr Villa Römer
Mindestteilnehmer: 25 Personen
Anmeldung: OGV-Geschäftsstelle Telefon 02171/47843
Veranstalter: Reisebüro Schumacher, Düren
Reiseleitung: Michael D. Gutbier M.A. (OGV), Guido von Büren (JGV)
Die Kosten betragen (p. P.): € 60,-, Mitgliederrabatt € 5,-
Leistungen: Busfahrt, Reiseunterlagen und Betreuung durch Buspersonal und Reiseleitung, inklusive Eintrittsgelder, Führungen, Kaffee und Kuchen


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 08.02.2019 23:35 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet