Stadtplan Leverkusen
13.02.2012 (Quelle: DJK Leverkusen)
<< Öffnungszeiten der Bäder: Karneval gelten übliche Öffnungszeiten   In Kosmetikstudio eingebrochen - Festnahme >>

Favoritenrolle bestätigt


Meisterschaftsspiel DJK Leverkusen gegen den Brühler TV

Trotz Sperrung der A3 am Samstag, kamen die Handballdamen der DJK Sportfreunde Leverkusen pünktlich in Brühl an, um einen deutlichen Sieg einzufahren. Der Brühler TV befindet sich zur Zeit auf dem letzten Tabellenplatz und wurde auch im Hinspiel schon deutlich mit 29:17 besiegt. Dieses Ergebnis sollte noch einmal gesteigert werden.
In der ersten Halbzeit agierten die Damen des DJK jedoch holprig und konnten den Kreisläufer der Brühler nicht unter Kontrolle bringen. Dadurch entstanden viele Siebenmeter und einfach Tore für Brühl, die die Leverkusenerinnen aber mit gelungenen Angriffen wett machen konnten. Durch hohes Tempo konnten die DJK Damen sich dann deutlicher absetzen, da der Brühler TV nur über 9 Spielerinnen verfügen und damit das Tempo nicht ganz so hoch halten konnte. Mit 15:6 ging es in die Kabine, wo Ersatztrainerin Sabine Kreit die richtigen Worte fand, um die Mannschaft für die zweite Halbzeit zu wappnen.
Auch in der zweiten Hälfte der Partie spielten die Leverkusener Damen ebenso schnell und konnten Brühl durch geschicktes Passspiel und abgestimme Laufwege verwirren und sich so Platz für einfache Tore schaffen. Den schon in der ersten Halbzeit so flinken Brühler Kreisläufer konnten die DJKler nun endlich durch gutabgesprochene Abwehrarbeit bremsen, wodurch aber Platz für den Rückraum der Brühler war, den sie auch zu nutzen wussten. So konnten die Brühler zwar in der zweiten Halbzeit etwas mehr Tore werfen, die Damen aus Leverkusen jedoch auch. Eine Niederlage von 17:32 konnte aus Sicht des Brühler TV nicht verhindert werden.
Im nächsten Spiel der DJK Handballdamen Leverkusen treffen sie auf den SSV Marienheide, der in dieser Saison noch keinen einzigen Punkt abgeben musste. Es wird ein harter Kampf gegen diese junge, schnelle Truppe bestehen zu können.
Es spielten: Jeuk (8/2), Baklouti (6), Coenen (5), Menyhert (5/3), Yildirim (3), Mazurkiewicz (2), Steinwig (2), Carlucci (1), Engel, Genther, Kostorz (Tor), Kowalik
Nächstes Heimspiel gegen den SSV Marienheide, 26.02.2012 um 13 Uhr im Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, Von-Diergardt-Straße, Leverkusen


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 09.12.2012 13:10 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter