Stadtplan Leverkusen
04.09.2010 (Quelle: AGO)
<< Wokulat: Freibad Auermühle muss erhalten bleiben   Verdächtige Wald-Skulpturen waren doch Performance >>

Weihnachtsmarkt Opladen wieder mal voraus


Weitere Attraktionen können angekündigt werden
Innovation und Attraktion entwickeln sich erneut weiter

Glockentürme, Weihnachtstorbogen, große Weihnachtspyramide, weihnachtliches Bühnenprogramm, Krippenweg, Aktions- und Handwerkerhäuser, Themeninseln, bergisches aber auch alpenländisches Flair und Weihnachtsmarkt im Lichterglanz: all dies wurde in den letzten vier Jahren auf dem Opladener Weihnachtsmarkt konzipiert und mit großem Erfolg umgesetzt. Doch die AktionsGemeinschaft Opladen e.V. (AGO) belässt es auch in diesem Jahr nicht dabei und kann bereits jetzt wieder neue Attraktionen ankündigen. So erwarten die Besucher neben attraktiven Marktangeboten eine neue große weihnachtliche Attraktion sowie neue große Weihnachtshäuser im romantisch-weihnachtlichen Stil.

„In den letzten Jahren wurden für den Opladener Weihnachtsmarkt viele Ideen in die Tat umgesetzt, so dass wir mit Fug und Recht behaupten können Ideenführer – andernorts sagt man Innovationsführer - in der Region zu sein.“ so Siegfried Kuhl und Organisator Abdu Medaissi von der AGO. „Schaut man sich um, bestätigt sich das, denn oft wurden und werden immer wieder unsere Ideen und Konzepte kopiert – und zum Glück dann doch nicht so wie in Opladen erreicht. Neben dem Besucherzuspruch freut uns natürlich eine solche Bestätigung auch.“

„Aktionshäuser für traditionelles Handwerk und karitative Zwecke stellen wir schon seit Jahren zur Verfügung, und das hat dem Weihnachtsmarkt so gut getan, dass wir mittlerweile fünf solcher Häuser anbieten, die es letztlich möglich machen, dass so manche Organisation die Möglichkeit hat, sich dort zu präsentieren und für den guten Zweck zu sammeln. Für ausgefallene, traditionelle Handwerker, die auf kleinen und mittleren Weihnachtsmärkten mehr und mehr verschwinden, sind die Aktionshäuser eine gute Alternative, die bezahlbar ist.“

„Ein beleuchteter und geschmückter Begrüßungsbogen lädt am Eingang des Weihnachtsmarktes ein, zwei große beleuchtete und geschmückte Glockentürme strahlen durch die gesamte Fußgängerzone. All das wird es auch in diesem Jahr wieder geben, ebenso die riesige Weihnachtspyramide.“

„Und so wie wir es die letzten Jahre angefangen haben, geht es auch 2010 weiter: Wieder dürfen sich die Besucher auf eine neue große Attraktion freuen, die so noch nicht gesehen wurde und auch in der ganzen Region nicht zu sehen sein wird. Wir verraten zwar noch nicht, was es ist, aber Neugierige können sicher sein: Hinter Weihnachtspyramide & Co. braucht sich das wahrlich nicht zu verstecken.“

„Wir freuen uns auch auf neue, zusätzliche und ausgesprochen weihnachtliche Marktangebote - und das übrigens in neuen, weihnachtlich-romantischen Häusern. Wie das aussehen kann, hat man ansatzweise schon im letzten Jahr erleben können.“

„Das Setzen unterschiedlicher Magnete in den verschiedenen Abschnitten des Weihnachtsmarktes werden wir ebenfalls wieder bieten.“

„Der Opladener Weihnachtsmarkt ist eben einzigartig, wird oft versucht zu kopieren, doch bis jetzt nie erreicht: Das „Bergische Dorf“ ist ein gemütlicher, familiärer und authentischer Weihnachtsmarkt, wenngleich nicht Köln, aber dennoch führend in der Resonanz bei den Besuchern aus der Region.“

„Wer da noch dabei sein will, muss sich beeilen. Bereits jetzt sind die üblichen Standplätze belegt und nur wenige zusätzlich noch zu vergeben.“

„Auch für einen Platz in einem der fünf Aktionshäuser ist es mehr als „Fünf vor Zwölf“.

Nachfragen beantwortet die Marktorganisation, Herr Medaissi, unter: (02 28) 47 48 02.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 29.11.2018 21:31 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter