Stadtplan Leverkusen
24.01.2010 (Quelle: KulturStadtLev)
<< Claus Bantzer – Organist zwischen den Genres   Die Rathausgalerie macht auf – und Wiesdorf macht zu? >>

Im weißen Rössl


Singspiel von Ralph Benatzky, Erik Charell und Hans Müller nach dem gleichnamigen Lustspiel von Oskar Blumenthal und Gustav Kadelburg

Bei dieser Operette stimmt einfach alles: Eine herrlich-turbulente Handlung voll Sentimentalitäten, witzigen Dialogen und kuriosen Persönlichkeiten. In deren Mittelpunkt steht einer der originellsten Charaktere der Operettengeschichte: der urösterreichische und hoffnungslos verliebte Zahlkellner Leopold, der die Rössl-Wirtin Josepha Vogelhuber mit dem Lied „Es muss was Wunderbares sein, von dir geliebt zu werden“ anschmachtet. Die Wirtin hat allerdings eher ein Auge auf ihren Stammgast, Rechtsanwalt Dr. Siedler, geworfen. Dieser wiederum interessiert sich für Ottilie, die soeben mit ihrem Vater, dem Berliner Trikotagenfabrikanten Giesecke, im „Weißen Rössl“ abgestiegen ist … Neben allerlei weiteren amourösen Aufregungen bietet Benatzkys Werk zudem noch eine Fülle von Evergreens. Wer kennt sie nicht, die unsterblichen Melodien, von „Im weißen Rössl am Wolfgangsee, da steht das Glück vor der Tür“ über „Die ganze Welt ist himmelblau“ bis zu „Was kann der Sigismund dafür, dass er so schön ist“…

Montag, 01.02.2010, 19.30 - 22.00 Uhr, Forum (Großer Saal)
Operettenbühne Wien
Musikalische Leitung: Dorian Molhov: Inszenierung: Heinz Hellberg
Kostüme: Lucya Kerschbaumer
Mit Heidi Brandstetter, Michael Kurz, Stefan Paryla-Raky, Verena teBest, Ronald Hein, Heinz Hellberg in der Rolle des Kellners Leopold u.v.a.
Karten: 27,30/23,50/21,00/15,10 € (erm. 14,40/12,50/11,25/8,30 €)
Informationen und Karten unter www.kulturstadtlev.de


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 31.01.2016 00:08 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter