Stadtplan Leverkusen
21.09.2009 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Bundestagswahlplakate III   neue bahnstadt opladen: Abbruch voll im Zeitplan >>

Lise-Meitner-Gymnasium: Technische Störung löst Amokalarm aus


Aufgrund einer technischen Störung, deren Ursache noch nicht geklärt ist, wurde heute Morgen um 09.10 Uhr im Lise-Meitner-Gymnasium das Amokalarmierungssystem ausgelöst. Die Polizei war innerhalb kürzester Zeit vor Ort, durchsuchte das Schulgebäude und stellte fest, dass es sich um einen Fehlalarm gehandelt hatte. Schulleiterin Ulrike Schorn-Kussi sagte, die 100 Lehrerinnen und Lehrer und 1. 400 Schülerinnen und Schüler hätten sich vorbildlich ruhig verhalten und seien den besprochenen Verhaltensmaßregeln für einen solchen Fall gefolgt.Im Laufe der vergangenen 12 Monate hatte der Fachbereich Gebäudewirtschaft der Stadt Leverkusen alle 48 Schulen mit einem Amokalarmierungssystem ausgerüstet. Gert Geiger, Leiter des Fachbereichs, erklärte, dass die Anlage am Lise-Meitner-Gymnasium nun umgehend von der zuständigen Fachfirma technisch auf die Fehlerquelle hin überprüft werde. Anschließend werden die Ergebnisse auch im Hinblick auf die anderen Leverkusener Schulen analysiert.



Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
28.09.2009: Fehlalarm geklärt - zusätzliche Sicherung eingebaut

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 24.06.2018 09:53 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet