Stadtplan Leverkusen
25.09.2007 (Quelle: Bayer 04)
<< Raub zum Nachteil einer Seniorin   Bayer klettert auf den zweiten Platz >>

Ohne Bernd Schneider nach Nürnberg


"Es geht ihm deutlich besser, aber ein Einsatz gegen Nürnberg ist ausgeschlossen." Michael Skibbe muss also morgen ein zweites Mal auf Bernd Schneider verzichten. Aber der Cheftrainer sieht eine Chance, dass sein Mittelfeld-Ass Samstag gegen die Bayern spielen kann. Nach seiner gegen Leiria erlittenen Knieprellung macht Schneider große Fortschritte. Grünes Licht für Nürnberg erteilte ihm die medizinische Abteilung jedoch nicht. "Es kommt im Laufe einer Saison vor, dass man auf etablierte Spieler verzichten muss. Wir haben eine gut besetzte Mannschaft, da kann man einen so erfahrenen Spieler mal ersetzen. Aber natürlich nicht auf Dauer", sagt Skibbe. "Aber wir wollen sehen, dass er gegen die Bayern dabei ist." Grund zu größerer Unruhe muss der Cheftrainer auch nicht haben. In Abwesenheit von Schneider spielten sich gegen Hannover andere Bayer 04-Profis in den Vordergrund. Arturo Vidal zum Beispiel. Lob für Vidal Skibbe stellte klar, dass Vidal alles andere als eine Notlösung im defensiven Mittelfeld darstellt. "Das ist genau seine Position, die er viele Jahre in der Jugend gespielt hat. Die kann er sehr gut ausfüllen, wie man in Hannover gesehen hat. Dazu ist er noch auf mehreren anderen Positionen einsetzbar." Ein Einbruch des Chilenen befürchtet Skibbe nicht. "Arturo ist hoch motiviert in seiner ersten Saison in Europa. Und wenn seine Kräfte nachlassen, dann rücken andere aus unserem breiten Kader nach." Grundsätzlich lobte Skibbe die Defensivarbeit der gesamten Mannschaft. "Wir haben in der Vorbereitung viel Wert auf Defensivarbeit gelegt. Wir stehen jetzt deutlich sicherer als im letzten Jahr. Karim Haggui und Manuel Friedrich spielen eine sehr konzentrierte Saison." Warnung vor Nürnberg Große Umstellungen wird Skibbe deshalb in Nürnberg nicht vornehmen. In den letzten Trainingseindrücken will sich der Cheftrainer ein Bild darüber machen, ob schon ein möglicher Kräfteverschleiß bei dem einen oder anderen festzustellen ist. Den 1. FC Nürnberg misst Skibbe nicht am aktuellen Tabellenplatz. Der Pokalsieger rangiert nach mäßigem Start nur auf Rang 16. "Die Tabelle ist nur eine Momentaufnahme. Auch wir standen vor drei Wochen noch recht weit unten. Nürnberg ist deutlich besser als es der Tabellenstand aussagt." "Oben festbeißen" Trotzdem rechnet sich Skibbe einiges aus im Frankenland. "Wir wollen uns oben festbeißen und uns eine gute Ausgangssituation für das Heimspiel gegen die Bayern verschaffen." Vor dem Top-Spiel Samstag zu Hause gegen den Rekordmeister bleibt Skibbe Realist. "Das Wort "Bayernjäger" ist mit egal. Wir haben den Anspruch, relativ weit vorne zu spielen. Es ist nicht unser Thema, eine Mannschaft zu jagen, die so exzellent besetzt ist." Die möglichen Aufstellungen 1. FC Nürnberg: Blazek - D. Reinhardt, A. Wolf, Glauber, Pinola - Galasek - Kluge, Mnari - Mintal - Charisteas, Saenko Ersatz: Klewer, R. Schmidt, Beauchamp, Spiranovic, Vidosic, Kristiansen, Engelhardt, Misimovic, Kennedy, N. Adler, Benko, Pagenburg Es fehlen: Jacobsen (Leistenprobleme), Vittek (Knieoperation) Bayer 04: Adler - Castro, Haggui, Friedrich, Sarpei - Vidal, Rolfes - Kießling, Barnetta - Barbarez, Gekas Ersatz: Domaschke, Fernandez, Gresko, Sinkiewicz, Schwegler, Dum, Bulykin, Papadopulos, Risse Es fehlen: Freier (Achillessehnenprobleme), Ramelow (Meniskusoperation), Callsen-Bracker (Meniskusoperation), Schneider (Knieprellung), Faty (Rückstand) Anstoß: Mittwoch, 26. September 2007, 20 Uhr Stadion: easyCredit-Stadion Schiedsrichter: Peter Gagelmann Assistenten: Guido Kleve, Sascha Thielert Vierter Schiedsrichter: Stefan Lupp


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 06.11.2011 09:20 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet