Stadtplan Leverkusen
10.09.2007 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Markus Esser siegt beim „DecaNation“ in Paris   Oberbürgermeister Ernst Küchler dankt Israels Botschafter Schimon Stein >>

Zweimal Silber für Christine Schulz bei Mehrkampf-DM


Siebenkämpferin Christine Schulz hat bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Vaterstetten gleich zweimal Silber gewonnen. Die 23-Jährige sicherte sich in einem spannenden 800-Meter-Finale mit 5.718 Punkten ebenso den zweiten Platz wie zusammen mit Natascha Rother und Frauke Borscheid in der Mannschaftswertung (14.654 Pkt.). Mit 6.901 Zählern verpasste Alyn Camara als Vierter der männlichen Jugend A zwar knapp den Sprung aufs Treppchen, wurde aber für die beste Einzelpunktzahl innerhalb des Zehnkampfes ausgezeichnet: Über 110 Meter Hürden (14,24 sec) sammelte er 944 Zähler.

Durch ein offensives 800-Meter-Rennen in 2:16,93 Minuten nahm Christine Schulz der Ulmerin Ulrike Hebestreit, die bis dahin sieben Zähler Vorsprung auf die Leverkusenerin hatte, die entscheidenden Sekunden ab und schob sich vom dritten auf den zweiten Rang vor. „Sie ist sehr gut gelaufen, das hat sie bravourös gemacht“, erzählte Trainer Karl-Heinz Düe. Den Grundstein für den Erfolg legte die Sportsoldatin mit 13,91 Sekunden über 100 Meter Hürden und 1,72 Meter im Hochsprung, ehe sie die Kugel auf 13,96 Meter stieß - so weit wie noch nie innerhalb eines Mehrkampfes. Zudem lief sie 25,53 Sekunden über 200 Meter, sprang 5,39 Meter weit und beförderte den Speer auf 40,87 Meter.

Lob fand Düe auch für Rother und Borscheid: „Beide sind angeschlagen in den Wettkampf gegangen und haben für die Mannschaft prima gekämpft. Sie haben sich Silber wirklich verdient.“ Rother belegte mit 4.729 Punkten den zwölften Rang, Borscheid wurde 13. der Juniorinnen-Konkurrenz (4.207 Pkt.). Titelverteidigerin Jennifer Oeser war zwei Wochen nach ihrem siebten Platz bei der WM in Vaterstetten nicht am Start.

Umgekehrt zu Schulz war die Situation vor den abschließenden 1500 Metern für Alyn Camara. Er lag ebenfalls an dritter Stelle, musste sich nach 5:25,31 Minuten aber mit dem undankbaren vierten Platz begnügen. Stark zeigte sich der Hürdenspezialist hingegen in den Wurfdisziplinen: 35,80 Meter im Diskus- und 47,00 Meter im Speerwurf sowie 13,78 Meter mit der Kugel bedeuteten drei persönliche Bestmarken. Über 100 Meter verfehlte der Leverkusener in 11,03 Sekunden seinen Hausrekord nur knapp, erzielte 7,00 Meter im Weit-, 1,87 Meter im Hoch- sowie 4,10 Meter im Stabhochsprung und legte die Stadionrunde in 52,69 Sekunden zurück. Für Trainerin Ingrid Thyssen ein überraschendes Resultat: „Es lief besser als erwartet, Alyn hat sehr gute Leistungen gezeigt.“

Die kompletten Ergebnisse gibt es unter www.deutschemehrkampfmeisterschaften2007.de.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 28.03.2020 14:40 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter