Stadtplan Leverkusen
11.02.2007 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Judo: Sechs Titel bei "U 17"-Bezirksmeisterschaften   Trickbetrug durch angebliche Bankmitarbeiter >>

Tobias Weltin wird in Sindelfingen Fünfter


Bei den Deutschen Jugendhallenmeisterschaften in Sindelfingen hat Kugelstoßer Tobias Weltin mit persönlicher Bestleistung von 16,73 Metern den fünften Rang belegt. „Mein Ziel war der Endkampf, also ein Platz unter den besten Acht. Und fünf ist nun einmal besser als acht“, erklärte Weltin pragmatisch und fügte hinzu: „Ich bin sowohl mit dem Platz als auch der Weite sehr zufrieden“. Damit hat er seine bisherige Bestmarke um 28 Zentimeter gesteigert.

Dass es am ersten Wettkampftag für keine Leverkusener Medaille gereicht hat, bezeichnet Erik Schneider, zuständig für die weibliche Jugend, als „erwartungsgemäß“ und verweist auf mehrere Hoffnungsträger am zweiten Tag. Neben Marvin Reitze im Stabhochsprung, der auf den Jahresbesten Raphael Holzdeppe (LAZ Zweibrücken) trifft, ruhen die Goldhoffnungen vor allem auf dem Deutschen Jugendhallenrekordhalter Robin Schembera, der in 1:54,33 Minute über 800 Meter als Vorlaufschnellster überzeugte. „Ich will so früh wie möglich vor Sebastian Keiner liegen, aber auf keinen Fall selber für das Tempo sorgen“, gibt der 18-Jährige seine Taktik preis und fordert damit seinen Dauerrivalen vom LC Erfurt heraus. Für eine Medaille möchte Speerwerferin Sarah Nöh sorgen.

Ebenfalls Chancen auf Edelmetall hat die 4x200-Meter-Staffel der männlichen Jugend. In der Besetzung Alexander Wallraff, Tobias Steimels, Kai Müncheberg und Niklas Rothes landete die Mannschaft in 1:29,68 Minute auf Rang vier der Zwischenläufe. Trainerin Ingrid Thyssen ist optimistisch: „Im Finale ist morgen alles drin.“ Das Quartett der weiblichen Jugend hat in 1:40,95 Minute Rang neun der Zwischenläufe belegt und damit den Einzug in die Finalläufe der schnellsten acht Mannschaften um nur 18 Hundertstelsekunden verpasst.

Über 1500 Meter hat Paul Lehmann in 4:02,28 Minuten den Endlauf erreicht. „Mein Ziel für den Vorlauf war Platz drei, das habe ich geschafft. Morgen möchte ich unter die ersten acht kommen. Wenn das Rennen nicht zu schnell wird, könnte das klappen“, prognostiziert er vorsichtig.

Die kompletten Ergebnislisten gibt es auf www.leichtathletik.de.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 04.04.2020 17:40 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet