Stadtplan Leverkusen
19.08.2005 (Quelle: Bayer)
<< Landschaftsgärtner-Cup, Leichlingen stellt sich vor und Kolping-Familie baut an einer Welt   Weitspringer Bigdeli Deutscher Vizemeister im Mehrkampf >>

Fröhliche Glaubensfeiern in Bayer-Sportstätten


XX. Weltjugendtag 2005
Unternehmen zieht positive Bilanz seines Weltjugendtags-Engagements

Mit einer großen Abschlussmesse mit Papst Benedikt XVI. auf dem Marienfeld in Frechen geht der XX. Weltjugendtag 2005 (WJT) an diesem Sonntag, 21. August, zu Ende. Hinter den Pilgern, Helfern, Organisatoren und Sponsoren liegt eine unvergessliche Woche mit zahlreichen Höhepunkten, Besucherrekorden und fröhlichen Glaubensfeiern. Auch der offizielle WJT-Sponsor Bayer zieht eine positive Bilanz seines Weltjugendtags-Engagement: Über 50.000 Helfer und Pilger haben „ihren“ Weltjugendtag bei Großveranstaltungen in Bayer-Sportstätten in Leverkusen, Wuppertal und Dormagen gefeiert.

Los ging es am Sonntag, 14. August 2005, mit dem „Helfertag“ in der Leverkusener BayArena – der ersten offiziellen Veranstaltung des WJT. Rund 16.000 meist in rote Jacken gekleidete freiwillige Helfer nahmen an dieser Eröffnungsmesse unter der Leitung des polnischen Erzbischofs Stanislav Rylko teil. Zuvor hatte Werner Wenning, Vorstandsvorsitzender der Bayer AG, das Stadion offiziell dem Weltjugendtag übergeben.

Fröhlich ging es wenige Tage später bei den Katechesen in den Bayer-Sportstätten in Leverkusen, Wuppertal und Dormagen zu. Allein in der BayArena verfolgten insgesamt fast 20.000 junge Pilger am 17. und 18. August die englischsprachigen Glaubensveranstaltungen. Viele von ihnen nutzten vor und nach den Messen die Internet-Terminals im benachbarten „Bayer Meeting-Point“ – unter anderem um E-Mail-Grüße an die Daheimgebliebenen zu schicken. In Wuppertal und Dormagen waren die Katechesen gleichfalls gut besucht: Bis zu 3.000 Pilger und Betreuer fanden sich jeweils am 17., 18. und 19. August an jedem dieser Standorte ein. Katechesensprache in Dormagen war Deutsch, im Wuppertaler Bayer-Sportpark wurde italienisch gesprochen.

Auch das Übernachtungsangebot des Unternehmens wurde gut aufgenommen: 120 mehrheitlich aus Belgien und Frankreich stammende Pilger rollten ihre Iso-Matten und Luftmatratzen in der Sporthalle des Ruder-Tennis-Hockey Clubs Bayer Leverkusen (RTHC) aus. Im Bayer-Sportpark Wuppertal richteten sich 150 Jugendliche aus Italien häuslich ein.

Als Dankeschön an die freiwilligen Helfer unterstützt Bayer gemeinsam mit dem Weltjugendtagsbüro und der Pax-Bank die Produktion von 25.000 Foto-CDs, die am Montag, 22. August 2005, nach der Abschlussveranstaltung für die Helfer am Tanzbrunnen in Köln verteilt werden. Damit erhalten die Freiwilligen eine bleibende Erinnerung an den XX. Weltjugendtag 2005, denn auf der CD finden sie die besten 200 Fotos der akkreditierten Fotografen des WJT – Aufnahmen von eindrucksvollen und besonders bewegenden Momenten dieses Großereignisses. Bayer MaterialScience sponsert die Programmierung und stiftet außerdem das Rohmaterial für die CD-Produktion: Das hochwertige Polycarbonat Makrolon®, das weltweit zu den meistgenutzten Trägermaterialien für die CD- und DVD-Herstellung zählt.

Als offizieller Sponsor des XX. Weltjugendtags 2005 hat Bayer die Veranstalter mit Geld- und Sachleistungen im Wert von 400.000 Euro unterstützt. Neben Großveranstaltungen für zehntausende Helfer und Pilger in Bayer-Sportstätten in Leverkusen, Wuppertal und Dormagen, stellte das Unternehmen unter anderem Übernachtungsmöglichkeiten und Flächen für die Essensausgaben bereit. An allen drei Standorten unterstützte Bayer das WJT-Team bei den organisatorischen und logistischen Herausforderungen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 03.02.2020 23:49 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter