Stadtplan Leverkusen
08.04.2005 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Ahnenforschung im Internet   Rosen für den OB >>

www.leverkusen.de geht neu an den Start


Komplett neu überarbeitet, mit neuen Elementen und mit einem neuen Aussehen präsentiert sich seit dem 6. April die Homepage der Stadt Leverkusen www.leverkusen.de.

Der Auftritt ist außerdem neu barrierefrei aufgesetzt. Das heißt: Auch Menschen mit Behinderungen (vor allem spricht dies sehbehinderte und blinde Menschen an) können die Site ungehindert nutzen. Damit erfüllt Leverkusen zugleich eine neue gesetzliche Vorgabe.

Ein knappes Jahr ist an der Site gearbeitet worden. Das Ergebnis: Insgesamt rund 800 Seiten wurden nach einer grundlegend neuen Navigation inhaltlich erarbeitet und miteinander neu vernetzt.

Mit der Umsetzung der neuen Site wurde das Unternehmen PROSOZ Herten GmbH betraut. Sie leitete die Beratung, lieferte die Software, gestaltete das Layout und die Templates. PROSOZ verfügt über mehrjährige Erfahrung bei der Umsetzung kommunaler Sites. (Info unter http://www.prosoz.de)

Die Hauptmerkmale von leverkusen.de:

- eine wesentlich bessere Bedienbarkeit

- ein hohes Maß an Nutzer- und damit auch Bürgerfreundlichkeit

- stetige Aktualität

- insgesamt eine größere Transparenz als es im bisherigen Auftritt der Fall war. Dieser war, Anfang 2000 ins Netz gegangen, mittlerweile vor allem technisch „in die Jahre gekommen“.

Neun Themen

Leverkusen.de gliedert sich neu in insgesamt neun Themen:

• Stadtporträt
•´ Freizeit
• Rathaus mit dem „Bürgerservice online“
• Wirtschaft
• Planen & Bauen
• Kultur & Bildung
• Sport
• Soziales
• Jugend

Neben differenzierten Informationen per Text, Fotos und Links (intern und extern) bieten viele Seiten sogenannte Downloads, Möglichkeiten des Ausdrucks von Zusatzinfos am heimischen Computer an. Vernetzungen zum Adressverzeichnis, zu Stadtplan und Veranstaltungskalender oder in den Servicebereich des „Bürgerservice online“ unterstreichen das Ziel der Site: Ein großes Portal für die Nutzer zu sein.

Die Zielgruppennavigation und der Schnelleinstieg (Quicklinks) auf allen Seiten machen die Site zusätzlich bedienerfreundlich.

Die Nutzer gestalten mit

Den Besuchern von leverkusen.de bietet die neue Site zudem verschiedene Möglichkeiten der Kommunikation miteinander. So steht ein (moderiertes) Gästebuch für Einträge sowie ein Kleinanzeigenmarkt zur Verfügung.

Über das Adressverzeichnis können zudem Vereine, Verbände, Organisationen und Institutionen ihre Kontaktdaten selbst eintragen.

Zielgruppe: alle User

Um allen Menschen den Zugang zu leverkusen.de ungehindert möglich zu machen, ist die überarbeitete Homepage barrierefrei aufgesetzt.

„Barrierefrei“ bedeutet: Diese Internetseiten können von Menschen mit Behinderungen problemlos gelesen werden. Deshalb verzichtet das Layout auf Tabellen (Frames). Auf Animationen wird verzichtet, Bilder werden reduziert eingesetzt und mit Alternativtexten beschriftet. Die Gesamtgestaltung ist möglichst einfach und übersichtlich gehalten.


Komfortable Suche mit den „GelbenSeiten Online“

Die Stadt Leverkusen nutzt auf ihren Seiten neu das „GelbeSeiten-Partnerprogramm“ der Greven’ s Adressbuch-Verlag Köln GmbH. Unter der Rubrik „Wirtschaft“ aufgesetzt, können die Besucher von leverkusen.de direkt auf die „GelbenSeiten Online“ aus Leverkusen und der Region zugreifen.

Dieser Service löst das bisherige Branchenbuch ab.

Providing durch die IVL

Die Informationsverarbeitung Leverkusen (IVL) GmbH als IT-Dienstleister der Stadt Leverkusen übernimmt das Hosting der städtischen Internetseiten. Sie stellt damit die technische Plattform für einen störungsfreien Betrieb zur Verfügung. Neben der Stadt Leverkusen nutzen auch andere städtische Töchter die Providerleistungen der ivl.

Mit Start des überarbeiteten Internetauftritts werden alle städtischen Mitarbeiter Zugriff auf die Website www.leverkusen.de erhalten, ohne dass diese über einen Internetzugang verfügen müssen. Dies ist möglich, da - IT-technisch gesehen - alle Mitarbeiter quasi als eine geschlossene Benutzergruppe behandelt werden. Diese agiert wie in einem Intranet über einen vorgegebenen Weg, der auf die Website der Stadt Leverkusen führt.

Technische Grundlagen

Die Site ist entsprechend dem W3C-Standard entwickelt. Das heißt: Die Site wurde nach bestimmten Richtlinien aufgesetzt, die erläutern, wie Web-Inhalte für behinderte Menschen zugänglich gemacht werden können. Diese Vorgaben sollen das Internet zugleich für alle Benutzer verbessern. (mehr Info unter http://www.w3c.org)

Die neue www.leverkusen.de wurde für jeden Browser und sonstige Zugangssoftware programmiert, die sich an diese W3C-Standards halten.

Folgende Software ist im Einsatz:

• CMS Citysite (Informationsverarbeitung und –management ohne HTML-Kenntnisse, Voraussetzung für die dezentrale Pflege des Auftritts)

• Bürgerinformationssystem ProBürger

• Module (Zusatzsoftware): Veranstaltungskalender, Adressverzeichnis, Kleinanzeigen, Gästebuch
Positiv, daß die Stadt wohl nunmher auf Porno-Links verzichten möchte, warum sie allerdings auf Ausschreibung des Internet-Auftrittes verzichtet hat, bleibt ihr Geheimnis


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 05.09.2016 23:52 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter