Stadtplan Leverkusen
14.02.2005 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Deutsche Jugendmeisterschaften: Bayer-04- Trümpfe stachen   Lars Börgeling an der Achillessehne verletzt >>

Spiegelburg wieder knapp an der Hallen-EM-Norm vorbei


Stabhochspringer Richard Spiegelburg überwand am Sonntag beim Hallenmeeting in Karlsruhe zum dritten Mal in dieser Saison 5,60 Meter und verpasste damit erneut die Norm (5,70 m) für die vom 4 bis 6. März in Madrid stattfindende Hallen-EM. Wie in der Vorwoche in Potsdam belegte der Leverkusener WM-Sechste von 2001, der seit dem Herbst von Bundestrainer Jörn Elberding betreut wird, Platz drei. Sein Vereinskollege Danny Ecker wurde Fünfter. Der Olympia-Fünfte überflog 5,45 Meter.

„Schade, dass es heute wieder nicht mit der Norm geklappt hat. Aber nach einem Trainerwechsel muss man sich auch erst einmal an die neue Situation gewöhnen. Bis jetzt läuft die Zusammenarbeit sehr gut. Nächste Woche bei den Deutschen Meisterschaften greife ich noch einmal voll an und vielleicht klappt es dann ja“, resümierte Richard Spiegelburg.

Dreisprung-Vize-Europameister Charles Friedek kam bei seinem ersten Wettkampf nach den Olympischen Spielen in Athen, wo er verletzt aufgeben musste, nicht über 16,12 Meter hinaus (Platz fünf). Die Stabhochsprung-Olympiastarterin Floé Kühnert überwand zum dritten Mal in diesem Jahr 4,20 Meter (Fünfte). Sprinter Tim Goebel schied im 60-Meter-Vorlauf in 6,74 Sekunden aus.

Die Leverkusener Ergebnisse:
Männer: 60 Meter: Im Vorlauf als Vierter ausgeschieden: Tim Goebel 6,74 sec; Stabhochsprung: 3. Richard Spiegelburg 5,60 m, 5. Danny Ecker 5,45 m; Dreisprung: 5. Charles Friedek 16,12 m.

Frauen: 5. Floé Kühnert 4,20 m.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 29.12.2017 12:55 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet