Stadtplan Leverkusen
17.08.2002 (Quelle: KulturStadtLev)
<< Barfuß im Park   Leichter Anstieg der Verkehrsunfälle im ersten Halbjahr >>

Karol Radziwonowicz & I Solisti di Varsavia


Fryderyk Chopin in Werken und Bearbeitungen

Rondo à la Krakowiak op. 14
Klavierkonzert f-moll op. 21
(Bearbeitungen für Klavier und Streichquintett)
Walzer a-moll op. 34 Nr. 2
Etüde in es-moll op.10 Nr.6
Walzer Des-dur, op. 64 Nr. 1

Sie sind als „Weltereignis der klassischen Musik“ (Audio/Polen) gefeiert worden - die Bearbeitungen der Klavierkonzerte Chopins für Klavier und Streichquintett, und in der Tat handelt es sich um ganz außerordentliche Meisterwerke eigenen Rechts, die hier mit einem vorzüglichen Solisten und einem ebenso exzellenten Streichquintett präsentiert werden. Karol Radziwonowicz studierte Klavier an der Chopin-Akademie in Warschau und an der Indiana University School of Music in Bloomington/USA. Seither verfolgt er eine aktive Konzertkarriere und ist gefragter Gast bei internationalen Musikfestivals; als Konzertsolist ist er u.a. mit dem National Philharmonic Orchestra und dem Gewandhausorchester Leipzig aufgetreten. Außerdem ist er Präsident der Ignaz-Paderewski-Gesellschaft, dessen Klaviergesamtwerk er eingespielt hat. Die „Solisti di Varsavia“ sind eines der besten Kammermusikensembles Polens; es hat mehrere Preise gewonnen und wurde 1997 und 1998 vom polnischen Premierminister eingeladen, die Weihnachtsfeierlichkeiten im Warschauer Schloss mitzugestalten.
(Eine Veranstaltung im Rahmen des VI. FORUM OST & WEST - Kulturbegegnungen mit Polen 15.9. bis 6.10.2002)

So 29.09.2002
11.00 Uhr, Schloss Morsbroich - Spiegelsaal
Karten: 13,50 €


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht     Impressum     Datenschutzerklärung    

Letzte Änderung am 26.10.2014 19:06 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar:
(Es sind keine Links erlaubt)
reCAPTCHA:
Spammen zwecklos:
  • Um das Formular abschicken zu können, muss das reCAPTCHA angeklickt werden
  • Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet


Follow leverkusen on Twitter