Stadtplan Leverkusen
10.04.2018 (Quelle: Internet Initiative)
<< Frühjahrskonzert der Blue Mountain Singers   Kino im Kopf – Literaturgespräch zum Thema Hörspiel >>

Innenhof der Pestalozzischule wird saniert


Nachdem Bürgermeister Bernhard Marewski Oberbürgermeister Uwe Richrath auf den "absolut unwürdigen desolaten Zustand" des Innenhofs der Pestalozzischule hinwies und die Bauderzernentin das Problem zuerst der Politik bzw. einem anderen Dezernat unterschieben wollte sagte der Fachbereich Gebäudewirtschaft heute die Sanierung zu.

Schreiben von Bernhard Marewski:
"Am 23.03.2018 nahm ich als Bürgermeister an der Abschlussveranstaltung der 11. Kunst-Projekt-Woche (Ltg. Angela Katzy, Kulturpädagogin) an der Pestalozzischule Leverkusen teil, bei der fünf Schülerinnen und Schüler der 10. Abgangsklassen ihre Ergebnisse präsentierten.

Anwesend waren neben dem Lehrerkollegium und Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen der Vorstand sowie eine Reihe von Mitgliedern des Lions-Club Rhein-Wupper, der dankenswerterweise seit Jahren diese Projektwoche als Bürgerengagement fördert und unterstützt.

Beim Betreten der Schule fiel mein Blick direkt auf den neben dem Eingangsfoyer liegenden Innenhof, der sich in einem absolut unwürdigen desolaten Zustand befindet.

Das ist schon peinlich, wenn Gäste die Schule besuchen. Als viel problematischer sehe ich allerdings an, dass die Schülerinnen und Schüler der Förderschule diesen traurigen Anblick tagtäglich erleben müssen. Welche Lehre sollen sie für ihre eigene Lebensgestaltung ziehen, wenn das unmittelbare schulische Umgebungsfeld ein derart schlechtes Beispiel gibt.

Auf meine Nachfrage trug die Schulleitung vor, dass dieser Zustand schon seit Jahren so sei und derzeit nicht erkennbar sei, dass sich daran etwas ändere und es bestünde ein Betretungsverbot des Innenhofes.

Ich bitte Sie, die Verwaltung zu veranlassen, zu diesem Zustand des Innenhofes eine Stellungnahme abzugeben und darzulegen, wann und auf welche Weise sie gedenkt, diesem Missstand abzuhelfen."

Heute nach der Fachbereich Gebäudewirtschaft folgendermaßen Stellung:
"Der Innenhof der Pestalozzischule ist in einem sanierungsbedürftigen Zustand. Nach der fachlichen Prüfung der Gebäudewirtschaft müssen folgenden Arbeiten erledigt werden:
- Das aufgestellte Gewächshaus soll entfernt werden. Sträucher und Unrat müssen beseitigt werden, sodass das ehemals verlegte Pflaster (derzeit an den Seitenwänden gestapelt) nach entsprechender Vorbereitung des Innenhofes wieder verlegt werden kann. Für diese Arbeiten liegt bereits ein Angebot vor.
- Das Kunstwerk von Karl Ehlers wird im Verlauf der vorgenannten Tätigkeiten instandgesetzt, sodass keine Verletzungsgefahr für die Nutzer des Innenhofes besteht. Hierzu ist jedoch eine Betonsanierung erforderlich. Eine entsprechende Leistungsbeschreibung wurde erstellt, sodass eine zeitnahe Ausschreibung möglich ist.
- Wie mit der Schulleitung bereits im Vorfeld abgestimmt, soll neben der Herstellung des Ursprungszustandes eine Aufstellmöglichkeit für eine Verschattung eingebracht werden und 1-2 Bereiche für die Anlage eines kleinen Lehrbeetes oder ähnlichem vorgesehen werden.

In 2016 wurden bereits Mittel für diese Arbeiten etatisiert. Aufgrund fehlender personeller Kapazitäten im Fachbereich Gebäudewirtschaft war eine Umsetzung jedoch leider nicht möglich.
Aufgrund der Möglichkeit der Fördermittelgenerierung im Rahmen des Förderprogramms „Gute Schule 2020“ mussten im Jahr 2017 abermals neue Prioritäten gesetzt werden, sodass die Umsetzung der bereits angedachten Sanierung aufgrund fehlender Personalressourcen erneut leider nicht erfolgen konnte.

Es ist nunmehr beabsichtigt die Arbeiten unter der Voraussetzung des Vorliegens geeigneter Angebote für die Betoninstandsetzung bis Ende der Herbstferien 2018 umzusetzen."



PDFs, die sich auf diese Meldung beziehen:
25.03.2018: Schreiben Marewski wg. Innenhof der Pestalozzischule

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 10.04.2018 23:09 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter