Stadtplan Leverkusen
17.01.2018 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Aufhebung der Sperrung des Radwegs zwischen Rheindorf und Wiesdorf   Instandsetzungsarbeiten in der Straße Im Steinfeld >>

Silke Spiegelburg beendet die Hallen-Saison


Die deutsche Stabhochsprung-Rekordlerin Silke Spiegelburg (TSV Bayer 04 Leverkusen) wird in diesem Winter keine weiteren Wettkämpfe in der Halle bestreiten. Die 31-Jährige laboriere derzeit an einer leichten Entzündung im Fuß, teilte TSV-Geschäftsführer Jörn Elberding am Mittwoch mit.
Die Olympia- und WM-Vierte, deren deutscher Rekord bei 4,82 Meter steht und die mit 4,77 Meter auch den nationalen Rekord unter dem Hallendach hält, werde nun eine bis zwei Wochen im Training kürzertreten und den Fuß nicht mit Spikes belasten, aber keinesfalls komplett pausieren, erklärte Elberding. Der Fokus liege nun voll und ganz auf der Vorbereitung auf die Europameisterschaften, die Anfang August in Berlin stattfinden.
„Die Verletzung ist nichts Schlimmes, die Entscheidung den Fuß momentan nicht voll zu belasten ist aber im Hinblick auf die EM genau richtig“, sagte Jörn Elberding. Am vorletzten Sonntag war Silke Spiegelburg beim Season Opening in Leverkusen bei 4,20 Metern in den Wettkampf eingestiegen, hatte die Höhe aber nicht geschafft. 2014 hatte sie einen Haarriss am Kahnbein erlitten, dem Verletzungen an Fuß und Wade, diverse Infekte und schließlich auch noch eine Handverletzung und ein Muskelbündelriss folgten – aber letztendlich auch der deutsche Vize-Meistertitel und die WM-Teilnahme im vergangenen Jahr.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 17.01.2018 11:34 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter