Stadtplan Leverkusen
08.10.2017 (Quelle: DJK Leverkusen)
<< Scheunenfest in Quettingen   JU-Chef Melzig traf Verkehrsminister Dobrindt >>

Lange um Punkte gekämpft: DJK gg. Godesberger TV


Im zweiten Heimspiel der Saison erwarteten die Handballdamen der DJK Sportfreunde den gut bekannten Godesberger TV. Aus vergangenen Saisons und den bereits in dieser Saison bestrittenen Spielen war klar, dass es schwierig werden sollte. Anfangs schlug sich die DJK jedoch nicht schlecht, man spielte sich Lücken im Angriff frei und netzte sicher ein. Die Abwehr arbeitete im Team zusammen und ließ nur wenige einfach Tore zu. Zwar gerieten die Leverkusenerinnen schon zu Beginn in Rückstand mit 4:6, blieben Godesberg aber immer dicht auf den Fersen. Der Spielstand zur Halbzeit spiegelte dies genau wieder mit 11:12. Die zweite Halbzeit ging exakt so weiter, die DJK-Damen konnten zwischenzeitlich immer wieder ausgleichen (19:19, 20:20) bis durch einige 2-Minuten-Zeitstrafen den Spielfluss störten. Ab der 50. Minute verlor Leverkusen entsprechend den roten Faden. Zum Abpfiff zeigte die Anzeigetafel ein zu deutliches Ergebnis von 22:26. "Selber Schuld lautet mein Fazit. Den Gegner im Griff gehabt, aber vorne nicht getroffen. Ein faires Spiel, was durch die Schiedsrichter leider zum Spektakel wurde. Sowas braucht kein Spiel, schade." kommentiert Trainer Jürgen Schülter.

Tore DJK: Ruffmann (Tor), L. Herbst (Tor), Kirsch (8/1), I. Herbst (4), R. Menyhert (3), Tschuck (3), Steinwig (2), Baklouti (1), Coenen (1)



Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
10.10.2017: Vorbericht DJK Leverkusen - ASV SR Aachen 2

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 08.10.2017 20:16 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter