Stadtplan Leverkusen
05.09.2017 (Quelle: Arbeitskreis Literatur e.V.)
<< 9. Irish Days erfolgreich beendet   Neues Programm und neue Strukturen in der kath. Erwachsenen- und Familienbildung in Leverkusen >>

300 Bücher in vier Monaten verkauft – Weitere Lesung und Signierstunde mit Karin Hastenrath


Seit der Veröffentlichung im April sind mehr als 300 Exemplare der 2. Auflage des Buches „Bomben auf Opladen – 28. Dezember 1944“ von Karin Hastenrath verkauft worden.

Am 28. Dezember 1944 erfolgte der schwerste Bombenangriff auf die damalige Kreisstadt Opladen während des 2. Weltkrieges. Ziel waren die Bahnanlagen in der Stadt. Bei diesem Angriff schlugen aber auch viele Bomben außerhalb des Bahngeländes ein. Es gab über 200 Tote. Auf dem Friedhof an der Rennbaumstraße in Opladen sind die meisten Opfer bestattet worden.

Im Jahr 2005 hat Karin Hastenrath das viel beachtete Buch zu diesem Bombenangriff auf Opladen veröffentlicht. Sie hatte über Jahre hinweg Augenzeugenberichte gesammelt und in diesem Buch zusammengefasst. Es ist bei den Buchhandlungen Noworzyn, Gottschalk und Thalia erhältlich. Außerdem kann es über die Internetseite www.ak-literatur.de bestellt werden.

Die nächste Lesung und Signierstunde mit Karin Hastenrath findet auf Einladung der Frauen Union Leverkusen statt am

Montag, 18. September 2017 von 18:00 – 20:00 Uhr,
im Alten Bürgermeisteramt Schlebusch, Bergische Landstr. 28, 51375 Leverkusen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.


Bilder, die sich auf 300 Bücher in vier Monaten verkauft – Weitere Lesung und Signierstunde mit Karin Hastenrath beziehen:
10.07.2017: Bomben auf Opladen, Lesung

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 05.09.2017 08:44 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter