Stadtplan Leverkusen
29.08.2017 (Quelle: Diakonisches Werk)
<< Instandsetzung der öffentlichen Parkflächen am Friedhof Scherfenbrand   Bewohnerparken in Opladen >>

Rechtzeitig Vorsorge treffen: 05.09.2017 um 18.00 Uhr


Ein Unfall, eine Erkrankung oder eine Behinderung kann das Leben gravierend verändern. Dann sollte die persönliche Vertretung gewährleistet sein. Die verschiedenen Vorsorgemöglichkeiten haben alle gemeinsam, dass der eigene Entscheidungsspielraum möglichst groß bleiben soll. Mit einer Vorsorgevollmacht kann man einen Menschen, dem man voll vertraut, beauftragen, in bestimmten Fällen und unter bestimmten Bedingungen für den Betroffenen tätig zu werden. Teil einer Vorsorgevollmacht kann auch eine Patientenverfügung sein. Dies ist auch sinnvoll für den Fall, dass der Betroffene seine Wünsche für eine Behandlung oder Nichtbehandlung nicht mehr äußern kann. Dann tritt der Bevollmächtigte an die Stelle des Betroffenen und nimmt seine Interessen für ihn wahr.

Über Möglichkeiten und Grenzen von Vorsorgevollmachen, Patienten- und Betreuungsverfügungen informiert Thomas Holtzmann, Betreuungsverein der Diakonie Leverkusen

am Dienstag, 05.09.2017
18.00 bis 19.30 Uhr
SKM, Rat-Deycks-Str. 1517
in Opladen/am Berliner Platz

Im Anschluss findet ein Erfahrungsaustausch von ehrenamtlichen Betreuern/-innen statt.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 29.08.2017 19:01 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter