Stadtplan Leverkusen
20.07.2017 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Bundestagswahl 2017: Stadt sucht Wahlhelfer   „Lesen verleiht Flügel“ – Bilderbuchkino: Ein Feuerwerk für den Fuchs >>

Spielspaß für Flüchtlingseinrichtungen dank Verein „Hilfe tut Not“


Was seit neuestem in den Räumlichkeiten des Betriebshofes der JSL in Opladen lagert, verspricht großen Spielspaß für die Kinder und Jugendlichen der städtischen Flüchtlingsunterkünfte. Denn bei der JSL befindet sich nun ein buntes Sammelsurium an Spielsachen für alle Altersklassen. Finanziert werden konnte es aus Spendenmitteln des Vereins „Hilfe tut Not e.V.“. Der Verein hatte insgesamt 15.000 Euro aus den Einnahmen eines Benefizkonzertes und eigenen Mitteln für die Ausstattung von Flüchtlingsunterkünften mit Kinderspielgeräten zu Verfügung gestellt. Bereits im letzten Jahr konnte dank der Unterstützung eine Schaukel für den Spielplatz der Gemeinschaftseinrichtung für Flüchtlinge an der Sandstraße installiert werden.

Nach einer Analyse, was an den unterschiedlichen Einrichtungen in Leverkusen benötigt wird, wurden nun zahlreiche weitere Spielutensilien angeschafft. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Spielgeräten, die Bewegung und Balance fördern sollen. Im Angebot sind daher u.a. zwei Tischtennisplatten inklusive Zubehör, Ballspiele jeglicher Art, ein Schwungtuch, Federball-Sets, Pedalos, Frisbee-Scheiben, Diabolos, Wurf-Scheiben, Rhythmik-Bänder, Balance-Scheiben, Springseile, Jonglier-Sets, Sprungbälle, Hüpfsäcke oder auch Waveboards. Daneben wurde für die Kleinsten Spielzeug wie Schaufeln, Siebe, Förmchen oder Wasserräder für den Sandkasten besorgt. Ein großes Bastelset mit unterschiedlichen Papiersorten, Farben, Pinseln und Stiften, Bastelscheren, Knete, Schmucksteinen, Perlen und ähnlichem soll die Kreativität unterstützen. Spieltische, an den etwa Mühle oder Schach gespielt werden kann, sorgen genauso wie das alte holländische Brettspiel „Shuffle-Board“ zudem für Abwechslung bei der Freizeitgestaltung.

Bei der Auswahl der Spielutensilien wurde darauf geachtet, dass diese mobil einsetzbar sind und flexibel genutzt werden können – drinnen und draußen, sommers wie winters. Die Betreuerinnen und Betreuer der unterschiedlichen Einrichtungen können das Material je nach Bedarf ausleihen. Somit kommen die Spielsachen zweckgebunden zum Einsatz, alle Flüchtlingsunterkünfte können auf alle Utensilien zugreifen. Die neu angeschaffte Ausstattung wird zentral auf dem Betriebshof der JSL in Opladen gelagert. Die JSL übernimmt auch den Transport, wenn eine Einrichtung das Spielmaterial zur Freizeitgestaltung der Kinder und Jugendlichen oder im Rahmen von Festen oder Veranstaltungen unterschiedlicher Art einsetzen möchte.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 21.07.2017 09:21 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter