Stadtplan Leverkusen
21.06.2017 (Quelle: Polizei)
<< via traffic controlling GmbH spendet Geschwindigkeitstafel zur Schulwegsicherung an der Bergischen Landstraße   TSV-Quintett zur U23-Europameisterschaft nach Polen >>

"Bullen sind keine Menschen" - 02:30 Uhr im Essener Hauptbahnhof


Vermisste 15-Jährige tritt Bundespolizistin

Dass sie kein hohes Ansehen über den Berufsstand der/des Polizeibeamtin/ Polizeibeamten hat, machte gestern Morgen (20. Juni) eine 15-jährige Leverkusenerin Einsatzkräfte der Bundespolizei deutlich. Neben fortwährenden Beleidigungstiraden, trat das mit 1,2 Promille alkoholisierte Mädchen eine Bundespolizistin. Weil sie mit ihrer Begleiterin von zu Hause ausgerissen war, wurden beide in Gewahrsam genommen.

Gegen 02:30 Uhr brachten Mitarbeiter der Bahnsicherheit die beiden Mädchen (13/15), auf Grund ihres jugendlichen Aussehens, zur Bundespolizeiwache im Essener Hauptbahnhof.

Während die 13-jährige Leverkusenerin bereitwillig ihre Personalien angab, begann die 15-Jährige sofort alle Anwesenden Einsatzkräfte zu beleidigen. Die Aussage:" Bullen sind keine Menschen" war da noch die harmlosere verbale Entgleisung. Nachdem sie einer Bundespolizistin später noch vor das Schienenbein trat und dadurch leicht verletzte, wurde sie zur Beruhigung in eine Zelle geführt.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass beide Mädchen aus einer Jugendschutzeinrichtung in Leverkusen ausgerissen waren und von der dortigen Polizei bereits als Vermisst gemeldet waren. Auf Grund der fortgeschrittenen Nachtzeit, wurde das Duo später in eine Essener Jugendschutzeinrichtung untergebracht.

Gegen die mit 1,2 Promille alkoholisierte 15-Jährige wurde zudem ein Strafverfahren wegen Beleidigung und Widerstands eingeleitet.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 21.06.2017 14:27 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter