Stadtplan Leverkusen
13.06.2017 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Leichlinger mit lebensgefährlichen Verletzungen aufgefunden   Aqua-Vital beteiligt sich weiterhin am landesweiten Projekt: Intensiv-Kurse in den Sommerferien >>

Inszenierte Stadt Leverkusen – Fotoausstellung in der Stadtbibliothek


Unter dem Titel „Inszenierte Stadt Leverkusen“ präsentiert die Stadtbibliothek Leverkusen vom 16. Juni bis zum 14. Juli 2017 die Schwarzweißfotografien von Ludwig Cremer.
Eine auf den Kopf gestellte Panoramakamera liefert faszinierende Blicke im extremen Hochformat von Orten, Häusern, Straßen und Bauten.
Ludwig Cremer, 1938 in Köln geboren, lebt heute in Leverkusen und setzt sich seit 1974 intensiv mit dem Medium Fotografie auseinander. Seit 1981 ist er Mitglied des Deutschen Verbandes für Fotografie.
10 Jahre lang war Ludwig Cremer Vorsitzender des Vereins zur Förderung künstlerischer Bildmedien Bayer e.V. Leverkusen und wurde 2000 in die Deutsche Gesellschaft für Photographie, DGPh, berufen.
Er nahm erfolgreich an nationalen und internationalen Fotowettbewerben teil; 2007 erhielt er den Sonderpreis der Stadt Gelsenkirchen.

Die Ausstellung „Inszenierte Stadt Leverkusen“ kann vom 16.06. bis zum 14.07.2017 zu den Öffnungszeiten der Hauptstelle der Stadtbibliothek besichtigt werden:
Di - Fr. 11 - 19 Uhr
Sa: 11 - 14 Uhr
Ort: Hauptstelle der Stadtbibliothek in Wiesdorf, Fr.-Ebert-Platz 3d. Der Zugang zur Bibliothek befindet sich in der Rathausgalerie.


2 Bilder, die sich auf Inszenierte Stadt Leverkusen – Fotoausstellung in der Stadtbibliothek beziehen:
27.03.2017: Rheinschiff
05.11.2003: Leuchtmast

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 13.06.2017 20:07 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter