Stadtplan Leverkusen
03.06.2017 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Aleixo Platini Menga kratzt an WM-Norm   Mateusz Przybylko siegt in Sinn >>

Nico Rensmann ließ es gehörig krachen


TSV-Speerwerfer Nico Rensmann hat am Freitag beim Sole Cup in Schönebeck in Sachsen-Anhalt seine persönliche Bestleistung förmlich pulverisiert. Als Sieger des U23-Wettbewerbes steigerte sich der 20-Jährige um 3,46 Meter auf 75,77 Meter. An der Norm für die U23-Europameisterschaften fehlten dem Schützling von Helge Zöllkau nur 23 Zentimeter.

Gelegenheit die erforderliche Mindestleistung zu erfüllen, hat Nico Rensmann am übernächsten Wochenende vor heimischer Kulisse. Mit seiner furiosen Steigerung gehört der vorjährige Deutsche Hochschulmeister zu den Medaillenkandidaten für die Deutschen U23-Meisterschaften, die am 17. und 18. Juni in Leverkusen ausgetragen werden. Auf dem Papier notiert Nico Rensmann nun auf Platz zwei – hinter dem Münchener Jonas Bonewit, der im diesem Jahr schon 78,13 Meter geworfen hat. Interessant: Mit Nils Fischer (75,05 m), dem vorjährigen Deutschen Meister der U20, liegt ein weiterer Leverkusener zurzeit an Position drei der nationalen U23-Rangliste.

U20-Diskuswerferin Ronja Sowalder belegte in Schönebeck ebenfalls den ersten Platz. Mit 48,66 Meter hatte die 19-Jährige 98 Zentimeter Vorsprung. Ihre Saisonbestleistung verpasste die Athletin von TSV-Trainer Matthias Rau nur um 20, die persönliche Bestleistung um 67 Zentimeter. Hammerwerferin Susen Küster erreichte mit 62,39 Meter den dritten Platz. Jack Dalton (67,09 m) wurde Vierter, Paul Hützen (66,77 m) Fünfter.

Kugelstoßer Jan Josef Jeuschede, vor zwei Wochen auf 19,25 Meter verbessert, holte nun mit 18,91 Metern Platz fünf. Das Kugelstoßen fand sozusagen unter Flutlicht statt. Leuchtballons entlang der Anlage setzten die Akteure ins rechte Licht. Benedikt Stienen schleuderte den Zwei-Kilo-Diskus der Männer auf 60,68 Meter – Platz sechs und nur 16 Zentimeter an der knapp drei Wochen alten Bestleistung vorbei. Disziplinkollegin und Universiade-Zweite Marike Steinacker kam mit der halb so schweren Scheibe der Frauen mit ausbaufähigen 55,12 Meter auf den siebten Platz.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 26.06.2017 14:13 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter