Stadtplan Leverkusen
02.06.2017 (Quelle: Polizei)
<< Verkehrsbehinderungen wg. 17. EVL-HalbMarathon am Sonntag den 11. Juni 2017   „Lesen verleiht Flügel“: Keine Angst vor Löwen >>

Schüsse auf Haus in Leverkusen - Zeugensuche


Am frühen Montagmorgen (2. Juni) wurden mehrere Schüsse auf ein Haus in Leverkusen-Küppersteg abgegeben. Die Hintergründe der Tat, bei der niemand verletzt wurde, sind derzeit unklar. Die Polizei Köln hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt zur Stunde den Tatort mit Spezialisten der Spurensicherung auf. Für die Suche nach Patronenhülsen setzte die Polizei auch einen Sprengstoffspürhund ein.

Nach ersten Erkenntnissen schlugen gegen 5.30 Uhr mehrere Projektile in der Hauswand und in einem Fenster auf der ersten Etage des Einfamilienhauses in der Marienwerderstraße ein. Zeugen sahen nach den Schüssen ein dunkles Auto vom Tatort wegfahren. Dabei könnte es sich um einen 3er BMW handeln. Wie viele Personen im Auto saßen ist derzeit noch unklar.

Die Polizei Köln fragt:
Wer hat heute Morgen oder bereits in den vergangenen Tagen verdächtige Beobachtungen im Umfeld der Marienwerderstraße gemacht, die mit der Tat im Zusammenhang stehen können? Von Interesse ist insbesondere der dunkle 3er BMW.
Wer kann Angaben zu möglichen Hintergründen der Schussabgabe machen?

Hinweise bitte an die Polizei Köln unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de.



Meldungen, die sich auf diese Meldung beziehen:
02.06.2017: Schüsse auf Haus in Leverkusen - Polizei durchsucht Vereinsheim des Rockerclubs "Bandidos" in Leverkusen und mehrere Wohnungen

Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 03.06.2017 08:14 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter