Stadtplan Leverkusen
21.04.2017 (Quelle: Internet Initiative)
<< Lösungen für Kita-Platz-Problematik?   Außenhülle des Rialto-Boulevard wird erstmals gereinigt >>

Nutzung des ev. Johanneskirche in Manfort


Die evangelischen Gottesdienste in der ev. Johanneskirche werden mit den Pfarrern Gunnar Plewe (Schlebusch) und Christoph Engels (Wiesdorf) gefeiert.
Philipp Hackländer und Hanna Mielke vom Diakonischen Werk wollen aber auch die nicht-sakralen Räumlichkeiten im Gebäudekomplex (früher u.a. Jugendtreff) wieder verstärkt einer Nutzung zum Beispiel als Nachbarschaftszentrum zuzuführen. Um sich mit den (evangelischen und nicht-evangelischen) Manfortern hierüber auszutauschen, laden sie für Donnerstag, 27. April, 15:00 bis 16:30 zum Offenen Café im Kirchgebäude und für Mittwoch, 03. Mai, 16:00 bis 18:00 zum Grillen auf den Kirchvorplatz ein.
Wer gute Ideen hat oder Unterstützung anbieten möchte kann sich auch telefonisch bei Philipp Hackländer unter 0170/4451246 melden.

Weiterhin machen sich Superintendent Gert-René Loerken und der Bevollmächtigtenausschuß Gedanken, wie die sie die 90.000 € jährlichen Unterhaltskosten refinanzieren können. Erste Gespräche zur Mitnutzung des Kirchraumes gibt es mit dem Verband der italienischsprachigen evangelischen Christen der Region Köln/Bonn/Düsseldorf und der Griechisch-Orthodoxen Kirche. Darüber hinaus wird mit der WGL über die Nutzung von Kirchengrund als Bauland nachgedacht, soweit dies denkmalrechtlich zulässig ist.

Außerdem gab es erste Gespräche mit der Stadt über den Ausbau des bisher eingruppigen Kindergartens auf drei oder vier Gruppen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 21.04.2017 01:51 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter