Stadtplan Leverkusen
18.04.2017 (Quelle: VHS)
<< „Lesen verleiht Flügel“: Eselin Evelyn – das beste Erdmännchen der Welt   Leichtathletik. TSV-Führungsduo tritt nicht zur Wiederwahl an >>

Angekommen in Leverkusen - 200 Jahre Migration in unsere Stadt


Die Stadtgeschichte Leverkusens ist in ganz besonderer Weise durch Migration geprägt. In den letzten 200 Jahren kamen und kommen Menschen in das heutige Stadtgebiet und haben das Stadtbild, das soziales Gefüge und die Identität der Stadt geprägt. Arbeitsmigranten im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert, Zwangsarbeiter, Flüchtlinge und Vertriebene, Gastarbeiter, (Spät-)Aussiedler, Kontingentflüchtlinge und Asylsuchende kamen mit unterschiedlichen Hintergründen und Erwartungen in unsere Region und sie hatten und haben Anteil an der Entwicklung sowie am Gesicht der Stadt. Der Vortrag zeigt die verschiedenen Migrations-hintergründe und -gruppen auf und stellt die Entwicklungsphasen der Stadt Leverkusen, während der die „neuen Leverkusener“ angekommen sind, dar.

Referent ist der Vorsitzende des Opladener Geschichtsvereins, Michael Gutbier.

Mittwoch, 3. Mai 2017, 18:30 Uhr,
Villa Römer -Haus der Stadtgeschichte,
Eintritt frei


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 18.04.2017 16:14 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter