Stadtplan Leverkusen
21.03.2017 (Quelle: Polizei)
<< Toluca ist wieder da – Für 1.368,50 €   Pflanzenkundliche Frühlingsexkursion in den Wuppermann-Park und an die Dhünn in Schlebusch >>

Festnahme nach Geschäftseinbruch in Opladen


Am Dienstagmorgen (21 März) hat die Polizei in Leverkusen-Opladen einen Jugendlichen (17) festgenommen. Ihm wird vorgeworfen in ein Geschäft eingebrochen zu sein.

Gegen 4.50 Uhr informierte eine aufmerksame Zeugin (31) die Polizei über einen möglichen Einbruch an der Kölner Straße. Die 31-Jährige beschrieb den Polizisten, ein Scheibenklirren gehört zu haben. Anschließend sei eine verdächtige Person über die Karlstraße in Richtung Herzogstraße gelaufen.

Die alarmierten Beamten stellten in Höhe der Uhlandstraße eine eingeschlagene Schaufensterscheibe fest. Bei der anschließenden Fahndung trafen die Uniformierten auf eine verdächtige Person in der Straße "An St. Remigius" - Festnahme.

Der Leverkusener wird zurzeit vernommen und muss sich nun einem Strafverfahren wegen Geschäftseinbruch stellen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 21.03.2017 14:20 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter