Stadtplan Leverkusen
13.03.2017 (Quelle: KulturStadLev)
<< Laga-Patenbäume   Schultheatergruppen können sich noch bewerben – Anmeldefrist endet am 24. März >>

Jesus Christ Superstar


Rockoper mit Musik von Andrew Lloyd Webber und Gesangstexten von Tim Rice

bei der Uraufführung am Broadway wurde „Jesus Christ Superstar“, die musikalische Umsetzung der bibli-schen Passionsgeschichte in eine – wie Andrew Lloyd Webber und Tim Rice es selber nannten – Rockoper noch kontrovers diskutiert. Doch schnell avancierte das Werk des damals noch unbekannten Komponisten zum sensationellen internationalen Erfolg und ist bis heute ein Kultstück.
Musikalisch spannend und vielschichtig umgesetzt erleben die Zuschauer die letzten sieben Tage im Leben des Jesus von Nazareth aus der Perspektive seines Jüngers Judas Iscariot. Mit wachsender Angst und Sorge beobachtet Judas, wie die neue Bewegung um Jesus, der er selbst angehört, in den Focus von Fanatikern aber auch von Feinden gerät, wie ihr Anführer von vielen seiner Anhänger wie ein Superstar verehrt wird, und wie Jesus‘ eigentliche Mission über diesem Kult um seine Person zu scheitern droht. Der Einzug Jesus‘ in Jerusalem, die Vertreibung der Händler aus dem Tempel, das Verhör durch Pontius Pilatus, das letzte Abendmahl, seine Verzweiflung im Garten Gethsemane und schließlich der Verrat durch Judas sind dabei die wichtigsten Stationen der Bühnenhandlung, die mit der Kreuzigung endet.
Markus Dietze, seit der Spielzeit 2009/2010 Intendant am Theater Koblenz, hat mit seinen jährlichen Musical-Produktionen (u.a. „Cats“, „Hair“, „Cabaret“) in den letzten Jahren große Erfolge gefeiert. Mit dieser Produktion, besetzt mit Mitgliedern des Musiktheater- und des Schauspiel-Ensembles, die im Sommer 2016 auf der Bühne der Festung Ehrenbreitstein Premiere feierte, wird sich das Theater Koblenz zum ersten Mal in Lever-kusen präsentieren.

Theater Koblenz
Musikalische Leitung: Karsten Huschke
Inszenierung: Markus Dietze
Ausstattung: Christian Bintz; Choreographie: Mario Mariano
Mit Marcel Hoffmann (Jesus), Christof Maria Kaiser (Judas), Char-lotte Irene Thompson (Maria Magdalena), Jongmin Lim (Kaiphas), André Wittlich (Herodes), Klaus Philipp (Petrus), Georg Leskovich (Pontius Pilatus), Mario Mariano (Annas), Sebastian Haake (Simon Zelotes) u.v.a.

Gesungen in englischer Sprache
Werk-Einführung von Dramaturgin Juliane Wulfgramm: 18:45 Uhr, im Terrassensaal

Termin:
Mittwoch, 29. März 2017,
19:30 – ca. 22.00 Uhr, eine Pause

Ort: Forum (Großer Saal)

Karten:
36,50 € / 32,50 € / 27,50 € / 18,50 € Ermäßigung möglich.
Kartenbüro im Forum (Tel. 0214-406 4113), Stadt-Info im City-Point (Tel. 0214-86 61-111), an allen bekannten Vorverkaufsstellen, über Internet (www.kulturstadtlev.de) sowie eine Stunde vor der Veranstaltung an der Tageskasse


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 13.03.2017 17:31 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter