Stadtplan Leverkusen
12.03.2017 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Christian Lindner im Dom-Brauhaus   Erneut knappe Niederlage der DJK-Handballdamen gegen Nümbrecht >>

Katharina Molitor mit Deutschland-Team auf Rang zwei


Der Winterwurf-Europacup bietet den Wurfspezialisten alljährlich eine erste Standortbestimmung für die folgende Freiluftsaison. Am Sonntag (12. März) machte es die Speerwurf-Weltmeisterin von 2015 Katharina Molitor spannend und packte auf Gran Canaria (Spanien) erst im letzten Durchgang ihre beste Tagesweite aus.
Dass Katharina Molitor Nervenstärke besitzt, ist spätestens seit 2015, als sie sich im letzten Versuch zur Weltmeisterin krönte, klar. Und auch auf der Kanareninsel Gran Canaria sollte es wieder so sein. Nach einem etwas holprigen Start mit einem ungültigen Versuch steigerte sich die 33-Jährige von Wurf zu Wurf, bis ihr Speer im sechsten und abschließenden Durchgang bei 58,25 Meter landete. In der Endabrechnung bedeutete ihre Weite Rang fünf.
In der Teamwertung belegten die deutschen Frauen hinter Frankreich (4.239 Punkte) mit 4.219 Zählern Platz zwei.
Bayer-Leichtathletik


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 12.03.2017 20:26 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter