Stadtplan Leverkusen
08.03.2017 (Quelle: TSV Bayer 04)
<< Ikebana – japanische Kunst des Blumenstellens „Spannung zwischen Raum und Zeit“   A3: Nächtliche Engpässe im Bereich der Anschlussstelle Leverkusen-Zentrum >>

Berit Scheid möchte bei Cross-DM vorne mitlaufen


Mit neun Jugendlichen nimmt der TSV Bayer 04 Leverkusen am Samstag (11.Mäz) an den Deutschen Crosslauf-Meisterschaften im niedersächsischen Löningen teil. Aussichten auf eine vordere Platzierung hat vor allem Berit Scheid.
Berit Scheid war im letzten Sommer nationale Vizemeisterin der U18 und vor zwei Wochen bei den Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften respektable Sechste über 1.500 Meter. Im Gelände ist die Strecke nun 4,4 Kilometer lang. „Berit kommt direkt aus der Hallensaison und nimmt den Cross zum abwechslungsreichen Sommeraufbau mit“, kommentiert Alexander Glowa, beim TSV Trainer des Mittelstrecken-Nachwuchses. „Sie kann vorne im Feld mitlaufen, hat aber wegen der kurzen Vorbereitung keinen Platzierungsstress“, erklärt der Diplom-Sportwissenschaftler.
Ebenfalls 4,4 Kilometer lang ist der Parcours der U18. Hier wollen sich Leonie Beele, Chiara Rotondi, Fenja Scheid und Anne Schieberle im 76 Läuferinnen starken Feld vor allem mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung so gut wie möglich verkaufen. Bei den gleichaltrigen Jungs wird der Leverkusener Traditionsverein durch Jonathan Grunert vertreten, bei dem die Reise nach Löningen unter dem Aspekt des Erfahrungsammelns steht. Der 16-Jährige hat erst im Dezember mit der Leichtathletik begonnen und debütiert bei seinem ersten großen Wettkampf bei nationalen Titelkämpfen.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 12.03.2017 14:03 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter