Stadtplan Leverkusen
24.03.2011 (Quelle: Stadtverwaltung)
<< Polizei fahndet nach flüchtigem Pkw   Zweiohrküken und Keinohrhase >>

„2011 – Weltmeister"


Leverkusen präsentierte WM-Song






Aylin Yaren (23.03.2011) von www-leverkusen-com




Es war ein besonderer Kreis, der in den Genuss der Uraufführung kam:Der "Club der 100" - ein Kreis von Sponsoren und Förderern, die in besonderem Umfang die Spiele und das Rahmenprogramm für die Fifa-Frauen-Fußballweltmeisterschaft in Leverkusen unterstützen, erlebten die Live-Premiere des offiziellen Leverkusener WM-Songs "2011-Weltmeistrer".

Luisa Skrabic, eingefleischter Bayer 04 Fan aus Solingen, die im Mai vergangenen Jahres schon beim Abschiedsspiel von Bernd Schneider in Leverkusen 20.000 Fans mit ihrem Song für "Schnix" begeisterte, traf mit ihrem Lied offenbar genau Geschmack der rund 100 geladenen Gäste.

Es gab einige unter den Zuhörern, die dem Song großen Erfolg prophezeiten. Luisa Skrabic wird das Lied beim DFB-Pokalendspiel der Frauen am Samstag, 26. März, in Köln vor möglicherweise rund 30.000 Zuschauern vorstellen. Die Generalprobe in der Smidt-Arena war in jedem Fall sehr gelungen.

Der Auftritt war aber nicht der einzige Höhepunkt der WM-Countdown-Veranstaltung für den Club der 100 am Mittwoch, 23 März, rund drei Monate vor dem Start des großen Weltturniers.

Zunächst überreichten der Leiter des Leverkusener WM-Büros Hans Becker und Sportdezernent Marc Adomat Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn Trikot und Mitgliedskarte mit der Nummer 100 für den exklusiven Klub der Förderer. Dieser dankte den Unterstützern für die WM und warb gleich dafür, spätestens nach der WM dieses Engagement für Leverkusen im Verein "Wir@Leverkusen" fortzusetzen.

Der Oberbürgermeister vergaß aber auch nicht, an das Schicksal der Menschen in Japan zu denken und erntete dafür große Zustimmung. Er hoffe, so Buchhorn, "dass die Menschen in Japan, deren Spielerinnen und Fans auch in Leverkusen zu Gast sein werden, bis dahin soweit sind, sich dem Sport als einer der schönsten Nebensachen der Welt, wieder zuwenden können."

Aufmerksam lauschten die Besucher auch den Ausführungen des 46fachen Nationalspielers, Ehrenspielführers von Bayer 04 Leverkusen und WM-Städtebotschafter Carsten Ramelow, der den deutschen Fußball-Frauen durchaus die Titelverteidigung und seine ehemaligen Mannschaftskameraden eine erneute Vizemeisterschaft zutraut.

Bevor sich die Gäste kulinarisch stärken konnten, gab das WM-Büro der Stadt Leverkusen einen Überblick über mehr als 40 Veranstaltungen, die noch bis zum Anpfiff des ersten WM-Spiels in Leverkusen am 28.Juni anstehen. Aylin Yaren, die beim ZDF-Torwandschießen schon mit 4 -3 gegen Frank Ribery erfolgreich war, ließ diesmal dem Präsidenten des Fußballverbandes Mittelrhein Alfred Vianden keine Chance. Die Berlinerin bewies aber auch - mit großem Applaus bedacht -, dass Frauen herausragende Ballartisten sein können.


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Letzte Änderung am 01.06.2014 10:26 von leverkusen.
Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter