Stadtplan Leverkusen
09.05.2008 (Quelle: Bayer 04)
<< Platz zwei für Malte Mohr bei Karibikausflug   Jugendteams überzeugen bei DJMM-Vorkampf >>

Absage an die Hektik


Hertha war Mittwoch und ist bereits Geschichte. Rostock heißt die Aufgabe, auf die Michael Skibbe seine Spieler erfolgreich einstimmen muss. Der Cheftrainer mahnt zur Ruhe: In der Mannschaft herrsche noch immer große Motivation, die Stimmung sei kämpferisch.

Eine deutliche Absage an Depression und Hektik, die die Werkself nach der anhaltenden Misserfolgsserie hätte befallen können.

Skibbe weiß, wo der Hebel auf dem Spielfeld anzusetzen ist. "Wir müssen wieder gradliniger und klarer Fußball spielen, den Ball am Boden lassen. Und auch mutiger in den Offensivaktionen agieren. Das ist uns zuletzt abhanden gekommen. Alle sind unzufrieden, wie wir die letzten sechs Wochen gespielt haben."

In Einzel- und Gruppengesprächen wird Skibbe auf seine Spieler einwirken, sie an ihre Stärken und Qualitäten erinnern. "Wir müssen uns einzig und allein auf die 90 Minuten konzentrieren", verlangt Skibbe.

Zwei Youngster im Kader
Freitag fliegt die Mannschaft in Richtung Rostock, und an Bord sitzen auch die zwei Youngster Marcel Risse und Jens Hegeler. Für Risse, der gegen Hertha sein Bundesligadebüt gab, könnte beim Tabellenletzten sogar noch mehr drin sein.

"Marcel könnte auch in der Anfangsaufstellung stehen. Junge Spieler sind unbekümmert in solchen Situationen", denkt Skibbe.

Der rotgesperrte Stefan Kießling fehlt ebenso wie Carsten Ramelow. Bayers Routinier stand zwar noch Mittwoch im Kader, aber jetzt sind wieder Knieprobleme aufgetreten. Arturo Vidal ist nach abgesessener Gelbsperre wieder dabei.

Hansa vor Abstieg
Die Sorgen von Bayer 04 hätte Hansa gerne. Das Schlusslicht hat nur noch vage Hoffnungen auf den Klassenerhalt.

"Die Lage von Hansa ist äußerst prekär, sie haben nur noch minimale Chancen. Aber ich erwarte eine Mannschaft, die im letzten Heimspiel zeigen will, dass sie viel mehr Qualität hat als der Tabellenplatz aussagt", so Skibbe.

Bei den Rostockern fällt neben Stammtorhüter Wächter unter anderem auch der Ex-Leverkusener Stefan Beinlich aus.

Die möglichen Aufstellungen
Hansa Rostock: Hahnel - M. Stein, Sebastian, Orestes, Pearce - Bülow, Rathgeb - Cetkovic, Kern - Hähnge

Ersatz: Kronholm, Lukimya, B. Lense, D. Langen, Diego Morais, Rydlewicz, Yelen, Cetkovic, Menga, Shapourzadeh, Agali, Rahn

Es fehlen: Wächter (Kreuzbandriss), Dorn (Sprunggelenkprobleme), Beinlich (Reha), Bartels (Gelbsperre), Gledson (Oberschenkelzerrung)

Bayer 04: Adler - Castro, Friedrich, Sinkiewicz, Gresko - Vidal, Rolfes - Barnetta, Barbarez, Dum - Bulykin

Ersatz: Domaschke, Fernandez, Risse, Hegeler, Sarpei, Gekas, Schwegler, Callsen-Bracker

Es fehlen: Haggui (Leisten-OP), Freier (Bänderanriss am Sprunggelenk), Kießling (Rotsperre), Schneider (OP), Ramelow (Knieprobleme)

Anstoß: Samstag, 10. Mai 2008; 15.30 Uhr DKB-Arena


Hauptseite     Anmerkungen     Nachrichtenübersicht    

Es gibt bisher keine Kommentare zu dieser Meldung!

Einen neuen Kommentar zu dieser Meldung hinzufügen:
Name:
Email: (wird nicht veröffentlicht)
Titel:
Kommentar: (Achtung: Es sind keine Links erlaubt!)


Um das Formular vor Spam zu schützen, muss dieses ReCaptcha gelöst werden:

Achtung: Spammen zwecklos!
Einträge werden erst nach redaktioneller Begutachtung freigeschaltet!




Follow leverkusen on Twitter
Letzte Änderung am 25.03.2012 11:00 von leverkusen.